Grillthermometer Test 2019 (Das sind die 5 besten Marken im Vergleich)

Günther
Günther
Aktualisiert: 8. Mai 2019
Geprüfte Sorten

256

Marken im Vergleich

26

Investierte Stunden

22

Befragte Experten

5

Du bist auf der Suche nach einem Grillthermometer? Nach intensiver Recherche und Sichtung vieler Produkte und Marken können wir euch 3 Grillthermometer wärmstens empfehlen. Sie haben uns überzeugt hinsichtlich der Fühler, des Displays und des Könnens. Wir haben zudem noch 3 Alternativen herausgesucht, die ebenfalls zu empfehlen sind.

Grillthermometer Bestenliste 2019

Vergleichssieger

Das Grilleye Grillthermometer hat ein Gesamtgewicht von 367 Gramm. Das hochmoderne Grillthermometer besitzt einen integrierten Akku. Es können bis zu acht Messfühler angeschlossen werden, die nicht nur das Fleisch, sondern auch den Garraum von der Temperatur her im Auge behalten können. Die Temperatur wird auf einem 2,7 Zoll Display anzeigt. Das Grillthermometer arbeitet mit WLAN und Bluetooth.– mit 2,7 Zoll Display – für bis zu 8 Fühlern geeignet – mit WLAN und Bluetooth

Top Alternative

Das Grillthermometer von TOPELEK besitzt ein großes Display zum leichten Ablesen der Temperatur. Ausgestattet ist das Thermometer mit zwei Sonden, die zum Messen im Fleisch und im Garraum geeignet sind. Das Grillthermometer kann mit dem Smartphone verbunden werden. Dadurch ist eine Fernüberwachung der Temperatur möglich. Die App ist benutzerfreundlich und kostenlos herunterzuladen. Der Temperaturbereich liegt zwischen 0 und 300 Grad. Das Display ist hintergrundbeleuchtet und besitzt ein magnetisches Montagedesign.– bis zu 300 Grad Temperaturbereich – mit zwei Premium-Sonden – Bluetooth-Grillthermometer für IOS und Android

PREISSIEGER

Das Fleischthermometer ist ein ganz einfaches Modell und bietet sich nicht nur zur Nutzung für Grillgut an, sondern auch als Haushaltsthermometer. Das Thermometer ist mit einer langen Sonde ausgestattet, die auch dickes Fleisch leicht durchstecken kann. Auf dem Display kann die Temperatur dann umgehend abgelesen werden. Innerhalb von 5 Sekunden wird die genaue Temperatur angezeigt. Das Thermometer arbeitet mit Batterien, die im Lieferumfang enthalten sind. Der Messbereich liegt bei bis zu 300 Grad. Das Grillthermometer besteht aus hochwertigem Edelstahl.– aus hochwertigem Edelstahl – mit 5,9 Zoll langer Sonde – innerhalb von 5 Sekunden wird die Temperatur angezeigt
Alles Freizeit Logo bunt

Kaufratgeber 🧐

Die richtige Nutzung des Grillthermometers
Mit Hilfe eines Grillthermometers kann die Temperatur des Fleisches erfasst werden. Dazu wird der Temperaturfühler in die dickste Stelle des Fleischstücks gestochen. Eventuell vorhandene Knochen sollten vermieden werden, denn Knochen erwärmen sich schneller als das Fleisch. Durch das Temperaturnehmen am Knochen kann die reale Temperatur des Fleisches negativ beeinflusst werden.

Es gibt auch Grillthermometer, die zwei Fühler besitzen. Dann muss ein Fühler in den Innenraum des Grills angebracht werden. Dieser kann dann die Temperatur im geschlossenen Grill messen. Der zweite Fühler ist auch hier für die Temperatur im Fleisch zuständig und wird in das Fleischstück gesteckt. Bei einem speziellen Funk-Grillthermometer kann die gewünschte Temperatur mit dem Funkmodul eingestellt werden. Das Funk-Grillthermometer bietet verschiedene Programme zur perfekten Einstellung. Das Programm wird anhand des Grillguts ausgesucht. Sobald das Fleisch seine Gartemperatur erreicht hat, gibt das Funk-Grillthermometer einen Alarm ab und das Fleisch kann herausgenommen werden. Bei einem normalen, analogen Grillthermometer wird die Temperatur während der gesamten Zeit beobachtet.

Was sind Grillthermometer? 🤔

Grillthermometer

Das Grillthermometer ist ein spezielles Thermometer, das für den Einsatz beim Grillen geeignet ist. Heute gibt es das analoge und das digitale Grillthermometer, das entweder mit einem Temperaturfühler oder mit zwei Fühlern ausgestattet ist. Außerdem befindet sich ein Display am Grillthermometer, auf dem die aktuelle Temperatur angezeigt wird. Das Grillthermometer ist für jeden Griller geeignet, der ein perfekt gegartes Fleisch auf dem Tisch haben möchte. Dabei kann das Grillthermometer auch für andere Gerichte verwendet werden. Das Hauptaugenmerk liegt allerdings bei der Nutzung beim Grillen.

Die Geschichte des Grillthermometers begann Anfang des 20. Jahrhunderts als die Menschen immer mehr auf Hygiene achteten. Gerade schlecht durchgegartes Fleisch besitzt viele Krankheitserreger und kann schwer krank machen. Die Bedeutung von gegartem Fleisch wuchs mit den Jahrzehnten. Der Geschmack der Menschen veränderte sich und somit auch die Zubereitung. Mit der Zeit wurde deutlich, dass ein medium gegartes Fleisch geschmackvoll und saftiger ist als komplett durchgegartes Fleisch. In dieser Zeit wurde das Braten- und Backofenthermometer entwickelt.

In den 1980er Jahren erlangten die Grillthermometer immer mehr Bekanntheit. Sie gehörten schon beinah zur Standardausstattung bei einem neuen Backofen. Auch in kleinen Varianten für den individuellen Einsatz kamen sie immer mehr ins Gespräch. In den letzten 40 Jahren wurden die Grillthermometer der neusten Technologie angepasst. Mittlerweile sind die Grillthermometer extrem präzise und kompakt. Gerade für einen ambitionierten Griller gehören die Grillthermometer zum Must-have.

Welche Arten gibt es?

Bei den Grillthermometern wird zwischen zwei Arten unterschieden,

1. Das analoge Grillthermometer
Das bekannteste Grillthermometer ist das analoge Thermometer, das auch unter dem Begriff Bratenthermometer bekannt ist. Das analoge Grillthermometer arbeitet ohne Strom und zählt zur klassischen Variante. Mit einem analogen Grillthermometer kann die Temperatur zu jeder Zeit kontrolliert werden. Dabei sind die Messwerte sehr präzise und genau. Allerdings wird durch das Öffnen des Deckels ein Hitzeverlust deutlich und durch das Einstecken der Nadel wird Fleischsaft freigesetzt. Durch das Öffnen des Deckels wird die Garzeit minimal verlängert.

2. Das digitale Grillthermometer
Der Unterschied zwischen dem analogen Grillthermometer und dem digitalen Thermometer liegt daran, dass bei einem digitalen Thermometer die Messwerte elektronisch verarbeitet werden. Heute sind die modernen Grillthermometer mit zwei Fühlern ausgestattet. Sie können nicht nur die Kerntemperatur des Fleisches messen, sondern auch die Temperatur im Garraum des Grills. Die beiden Fühler sind dafür mit einem Kabel am Thermometer angebracht. Das Kabel ist hitzebeständig. Das Öffnen des Deckels ist unnötig und die Temperatur kann trotzdem außerhalb des Garraums abgelesen werden. Es entsteht somit also auch keine Hitzeverlust, denn der Deckel bleibt während der gesamten Garzeit geschlossen. Die Messwerte sind sehr genau. Allerdings kann bei einigem Grillthermometern das Kabel ein wenig kurz sein.

– Bluetooth Grillthermometer
Das Bluetooth Grillthermometer gehört zu den digitalen Grillthermometern und wird über eine App benutzt. Dazu ist ein funktionstüchtiges Smartphone notwendig, das mit der App vom Hersteller des Grillthermometers bestückt ist. Auf dem Smartphone kann zu jeder Zeit die Temperatur abgelesen werden. Schon im Vorfeld kann bei dem Bluetooth Grillthermometer ein Grill- und Garprogramm eingestellt werden. Das ist vor dem Start möglich. Allerdings hat das Thermometer mit Bluetooth-Funktion nur eine begrenzte Reichweite. Die Daten werden nur innerhalb der Reichweite an das Smartphone übertragen. Die moderne Technik ermöglicht das Ablesen der Temperatur, ohne dass der Deckel geöffnet wird. Der Nachteil an dieser Methode ist, dass die Verbindung aus unterschiedlichen Gründen unterbrochen werden könnte.

– Funk-Grillthermometer
Das Funk-Grillthermometer ist ebenfalls ein digitales Thermometer, das in Sicht auf die Reichweite dem Bluetooth Thermometer überlegen ist. Das spezielle Grillthermometer besitzt ein bis zwei Messfühler und einer Konsole, die über Funk gesteuert wird. Auf der Funk-Konsole wird die Temperatur angezeigt. Damit das Grillgut perfekt wird, ist auch das Funkthermometer mit verschiedenen Garstufen und Garprogrammen ausgestattet, die im Vorfeld eingestellt werden können. Mit dem Funk Grillthermometer kann die Temperatur ortsunabhängig abgelesen werden. Es ist nicht nur die Kerntemperatur des Fleisches, sondern auch der Garraum messbar. Grundsätzlich hat die Funkverbindung eine Reichweite bis zu 100 Meter und mehr. Allerdings kann es vorkommen, dass ab 100 Meter die Verbindung immer schlechter wird uns sogar abbrechen kann.

Dieses Video solltest du gesehen haben

Worauf du achten solltest

Das Grillthermometer muss auf die eigenen Bedürfnisse angepasst sein und somit sollten im Vorfeld einige Kaufkriterien beachtet werden.

1. Die Art des Thermometers
Im Grunde gibt es das analoge und das digitale Grillthermometer. Das analoge Thermometer besteht aus eine Messnagel, einem Messzeiger und dem analogen Display. Mit der Messnadel, die auch als Temperaturfühler bekannt ist, wird in das Fleisch gestochen. Jetzt kann die Temperatur abgelesen werden. Die Temperatur kann während der gesamten Garzeit kontrolliert werden. Dazu wird immer der Deckel angehoben, um die Werte vom Display ablesen zu können. Bei der digitalen Variante gibt es die Messsonde und das Anzeigegerät. Die Ausführungen sind bei einem digitalen Grillthermometer unterschiedlich. Es gibt die Funk-Thermometer und die Bluetooth Thermometer.

2. Die Messwerte-Übertragung
Die Übertragung der Messwerte wird entweder digital oder analog angezeigt. Bei der analogen Übertragung wird die Temperatur direkt auf dem Display nah des Grillguts angezeigt. Bei der digitalen Übertragung können die Messwerte mit Funk oder Bluetooth kontrolliert werden. Dazu muss ein Sender vorhanden sein, der entweder direkt am Thermometer zu finden ist oder auf den Smartphone. Die Funk- und Bluetooth-Thermometer haben eine Reichweite von bis zu 100 Metern. Zum Ablesen der Temperatur bei einem Bluetooth-Thermometer ist eine App notwendig. Diese App wird vom Hersteller des Grillthermometers angeboten ist kann kostenfrei heruntergeladen werden.

3. Der Messbereich
Der Messbereich ist eine Temperaturspanne. Das Thermometer kann in diesem Messbereich die Temperaturen messen. Das ist gerade bei den verschiedenen Sorten von Fleisch immens wichtig. Rindfleisch braucht eine höhere Temperatur als Hühnchen oder Schwein. Aus dem Grund sollte ein Grillthermometer eine großen hohen Messbereich aufweisen. Zudem kann das Grillthermometer dann auch für andere Lebensmittel genutzt werden. Ideal ist es auch für Babynahrung.

4. Programme und Garstufen
Heute sind die modernen Grillthermometer mit voreinstellbaren Programmen und Garstufen ausgestattet. Sie sind schon auf dem Thermometer eingespeichert und sehr praktisch. Gerade, wenn unbekannt ist, bei wie viel Grad ein bestimmtes Stück Fleisch gegart werden muss, ist auf dem Display ein Hinweis zu finden. Hier sind Abbildungen von verschiedenen Tieren zu finden. Mit einem Klick kann das richtige Tier ausgewählt werden und das Programm ist eingestellt. Neben der passenden Temperatur kann mit den Garstufen auch zwischen rare, medium rare und welldone gewählt werden. Auch bei diesen Garstufen gibt das Thermometer die Temperatur und die Zeit an. Gerade ambitionierte Griller, die Wert auf ein perfektes Stück Fleisch legen, werden von den Programmen und Garstufen überzeugt sein.

5. Die Temperaturfühler
Das Grillthermometer besitzt einen oder zwei Temperaturfühler. Der Temperaturfühler ist entscheidend für die Leistung des Thermometers. Bei einem Thermometer mit nur einem Fühler besteht die Möglichkeit, nur die Kerntemperatur des Fleischstücks zu ermitteln. Bei einem Grillthermometer mit zwei Fühlern kann auch der Garraum in Sachen Temperatur beobachtet werden. Zudem können mit zwei Fühlern auch die verschiedenen Bereiches des Fleisches gemessen werden. Das ist interessant, wenn es sich um ein großes Fleischstück mit verschiedenen Dicken handelt.

6. Das Display
Das Display ist an allen Grillthermometer vorhanden. Die Größe spielt immer dann eine Rolle, um die Temperatur schnell und ohne eine zweiten Blick ablesen zu können. Gerade für Brillenträger oder für ältere Menschen bietet sich ein großes Display an. Für jüngere Menschen ist ein kleines Display meist ausreichend. Bei einem Luxus-Modell sollte direkt auf ein großes Display geachtet werden, denn diese Modelle sind langlebig.

7. Alarmfunktionen
Einige Grillthermometer sind mit einer Alarmfunktion ausgestattet. Sie setzt sich dann ein, wenn die gewünschte Temperatur erreicht oder überschritten wurde. Der Alarmton ist schrill und deutlich zu hören. Bei einem digitalen Grillthermometer mit Bluetooth Funktion wird das Alarmsignal an das Smartphone gegeben.

Wie hoch sind die Kosten?

Thermometer

Ein Grillthermometer gibt es in verschiedenen Preisklassen. Der Preis wird anhand der Ausstattung und der Technologie bestimmt. Die günstigste Variante an Grillthermometern gibt es schon ab 10 Euro zu kaufen. Die Luxus-Klasse kostet um die 80 Euro. Die analogen Grillthermometer sind in der Regel kostenintensiver als ein elektrisches, digitales Thermometer.

Grillthermometer Kaufen? Das sind die besten Shops

Wir haben bei unserer Recherche zahlreiche Shops geprüft und miteinander verglichen. Wir haben hier auf die Kriterien Bester Preis, Versandbedingungen und Vertrauenswürdigkeit geachtet. Am besten haben hier folgende Läden abgeschnitten.

  • Amazon
  • eBay
  • Örtlicher Fachhändler

Mindestens einer der genannten Shops ist oben mit den Empfehlungen verlinkt. Wir empfehlen in der heutigen Zeit lieber einen Online Shop wie Amazon oder eBay. Wir konnten bei unserer Recherche hier den besten Preis finden. Außerdem hast du den Komfort, dir Versandkostenfrei die Ware nach Hause schicken zu lassen. Du kannst dir sicher sein, deine Ware zu bekommen. Beim Fachhändler ist das Sortiment kleiner, die Bestseller oft vergriffen und du sparst sogar noch die Fahrtkosten und wertvolle Zeit. Für uns ein klarer Pluspunkt.

Für wen ist dieser Vergleich

Es gibt zahlreiche Produkte auf dem Markt und jeder wirbt damit, die beste Marke zu sein. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, wirklich intensiv verschiedene Produkte zu prüfen. Am Ende haben wir unsere Top Empfehlung gefunden.

Die beste Alternative hat zwar nicht so gut abgeschnitten wie unsere Nummer 1, jedoch hat es eine Besonderheit, die dir wichtig sein könnte. Außerdem findest du unsere Preis Empfehlung, welche das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat.

Die Vorteile 🤗

Vorteile:

  • die Temperatur kann präzise abgelesen werden
  • voreingestellte Programme und Garstufen erleichtern den Umgang
  • die preiswerten Ausführungen gibt es schon für knapp 10 Euro

Nachteile:

  • bei einem Temperaturfühler muss regelmäßig der Deckel geöffnet werden
  • hochwertige Ausführungen können bis zu 80 Euro kosten
  • die Auswahl ist immens groß

Die 3 besten Marken

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Hersteller, die sich im Bereich Grillequipment einen guten Namen erarbeitet haben. Auch in Bezug auf Grillthermometer gibt es einige gute Hersteller. Die bekanntesten Hersteller sind

1. ThermoPro
Im Jahr 2014 wurde das Unternehmen ThermoPro gegründet. Seinen Sitz hat das Unternehmen in Nordamerika. Die Produkte von ThermoPro sind alle aus einer Hand und genau das macht das Grillthermometer so besonders. Das Unternehmen entwirft, produziert und verkauft die Produktlinien selbst. Dabei setzt das Unternehmen auch bei seinen Grillthermometer auf höchste Qualität und Funktionalität.

2. TOPELEK
Topelek ist ein Unternehmen, das 2016 in China gegründet wurde. Das junge Unternehmen hat sich auf Elektronik spezialisiert und dazu gehören auch die hochwertigen Grillthermometer. In den letzten Jahren konnte sich das Unternehmen mit seinen leistungsstarken Produkten auch gegen die Marktriesen durchsetzen. Das Unternehmen und seine Marke wird immer bekannter.

3. InkBird
InkBird ist ein Hersteller, der sich auf elektrische Gerätschaften spezialisiert hat. Am bekanntesten sind die SmartHome Produkte. Aber seit einiger Zeit hat sich Inkbird auch im Bereich der Grillthermometer einen guten Namen gemacht.

Alternativen

Wir haben noch 3 interessante Alternativen gefunden

Das Grillthermometer von Grilleye ist ein Thermometer, das mit Bluetooth-Funktion ausgestattet ist. Das Thermometer bietet sich nicht nur zum Grillen an, sondern auch zum Smoken. Zwei Fühler sorgen für eine genaue Temperatur. Auf dem Display kann die Temperatur präzise abgelesen werden.

 

Das Grillthermometer von ThermoPro besitzt einen breiten Messbereich von 0 bis 300 Grad. Die zwei Fühler haben eine Reichweite von bis zu 100 Metern. Die Temperatur-Voreinstellungen ermöglichen eine präzise Zubereitung von Rind, Lamm, Schwein und Huhn.

 

Das Habor Grillthermometer besteht aus einer Edelstahl-Sonde und einem großen Display. Mit den einzelnen Programmen und Garstufen können die verschiedenen Fleischstücke optimal zubereitet werden. Das Grillthermometer kann bis zu 300 Grad problemlos messen.

Fazit 👍

Das Grillthermometer ist schon seit Jahrzehnten für den Backofen bekannt. Mittlerweile gehört ein gutes Grillthermometer zur Grundausstattung für jeden ambitionierten Grillmeister. Es gibt die analogen und die digitalen Grillthermometer, die aufgrund ihres Könnens und ihres Preises ausgesucht werden. Ein einfaches Grillthermometer gibt es schon für unter 10 Euro. Die Luxusmarken bieten ihre hochwertigen Thermometer für bis zu 100 Euro an.

Veröffentlicht von Günther
Veröffentlicht von Günther

Für Günther spielt Freizeit und Spaß eine wichtige Rolle im Leben. Er ist begeistert von sehr vielen Hobbys und liebt es, verschiedene Sachen im Leben zu probieren und zu testen. Er unterstützt in seiner Freizeit die Redaktion von AllesFreizeit.de

Mehr Über Uns