Milchaufschäumer Test: Die besten Marken im Vergleich

Günther
Günther
Aktualisiert: 31. März 2019
Geprüfte Sorten

678

Marken im Vergleich

13

Investierte Stunden

27

Befragte Experten

3

Du bist auf der Suche nach einem Milchaufschäumer? Nach intensiver Recherche und Sichtung vieler Produkte und Marken können wir euch 3 Milchaufschäumer wärmstens empfehlen. Sie haben uns überzeugt hinsichtlich des Fassungsvermögens, der Funktion und den Möglichkeiten.

Milchaufschäumer Bestenliste 2019

Vergleichssieger

Der Milchaufschäumer von Severin hat ein Fassungsvermögen von bis zu 700 ml und kann bis zu 350 ml Milch aufwärmen. Der Aufschäumer kann vier verschiedene Temperaturstufen nutzen (45 Grad, 55 Grad, 60 Grad und 65 Grad. Mit dem Induktionsmilchaufschäumer kann Milch kalt und warm problemlos aufgeschäumt werden. Die Aufbewahrungsmöglichkeiten sind magnetisch und integriert. Der Behälter besitzt eine Nachfüllöffnung, die zum Befüllen weiterer Zutaten geeignet ist. Die leichte Bedienung spricht für sich, denn es gibt einen Ein- und Ausschalter als Druckknopf. Für die Temperaturanzeige gibt es LED-Kontrollleuchten und er besitzt eine automatische Abschaltung. Die Komponenten des Milchaufschäumers sind abnehmbar und alle spülmaschinen geeignet. Durch das Induktionsverfahren wird das Anbrennen der Milch verhindert.– hochwertiger Induktionsaufschäumer – für kalte und warme Milch – vier Temperaturstufen

Top Alternative

Der Milchaufschäumer von ISILER arbeitet mit 500 Watt und kann nicht nur kalten Milchschaum produzieren, sondern eignet sich auf für heißen Milchschaum. Innerhalb von zwei Minuten erschafft das Gerät einen köstlichen Milchschaum, der sich für viele Kaffeespezialitäten eignet. Zum Ein- und Ausschalten ist er mit einer einfachen Ein-Knopf-Bedienung ausgestattet. Innerhalb von 110 Sekunden kann bei 65 Grad heißer Milchschaum gemacht werden. Für alten Milchschaum braucht der Aufschäumer um die 120 Sekunden. Alle Teile sind abnehmbar und für eine einfache Reinigung in der Spülmaschine geeignet. Die Innenseite der Kanne besteht aus lebenmittelechtem Edelstahl mit einer ILAG Antihaftbeschichtung.– aus lebensmittelechtem Edelstahl – für kalten und warmen Milchschaum innerhalb von 120 Sekunden – ohne Verbrennungsrisiko

PREISSIEGER

Der Milchaufschäumer von Rosenstein & Söhne besteht aus hochwertigem Edelstahl. Der Stick hat einen Quirl mit einem 24 mm Durchmesser. Er eignet sich für Latte Macchiato, Cappuccino und heiße Schokolade. Innerhalb von Sekunden erzeugt der Stick luftig-leichten Milchschaum. Er hat ein Reingewicht von 78 Gramm. Zur Nutzung werden zwei AA Mirco-Batterien gebraucht, die separat dazu bestellt werden müssen. Zur Reinigung wird er einfach über heißes Wasser gehalten.– Gehäuse aus rostfreiem Edelstahl – mit robusten Druckschalter – für zwei AA Micro-Batterien
Alles Freizeit Logo bunt

Kaufratgeber 🧐

Die Notwendigkeit eines Milchaufschäumers
Ein Milchaufschäumer ist immer dann notwendig, wenn Heißgetränke mit Milchschaum getrunken werden sollen. Gerade Liebhaber von Latte Macchiato und Cappuccino legen viel Wert auf einen leckeren, cremigen Milchschaum. Ein Milchaufschäumer sollte dann gekauft werden, wenn die Kaffeespezialitäten mindestens einmal am Tag genossen werden sollen. Allerdings wird er nicht gebraucht, wenn es sich um Pad-Maschinen oder Instant-Pulver handelt. In diesen Varianten ist eine Art Milchschaum enthalten, der allerdings nicht mit frisch aufgeschäumter Milch verglichen werden kann. Zu den bekanntesten Kaffeespezialitäten, für die Milchschaum verwendet wird, gehören

  • Cappuccino
  • Latte Macchiato
  • Espresso Macchiato
  • Milchkaffee
  • Flat White
  • Wiener Melange

Es gibt aber auch noch zahlreiche andere Kaffeekreationen, die mit frisch aufgeschlagener Milch einfach nur köstlich sind.

Das Zubehör für den Milchaufschäumer
Mit dem Milchschäumer ist innerhalb von wenigen Minuten ein perfekter Milchgenuss möglich. Damit das möglich ist, werden meist hilfreiches Accessoires benötigt.

1. Die Batterien
Es gibt Milchaufschäumer, die nur mit Batterien betrieben werden können. Somit sollten passende Batterien im Haus sein, damit perfekter Milchgenuss möglich ist. In den meisten Fällen gehören zwei AA Batterien in den Aufschäumer. Gerade bei sehr häufigen Einsätzen bieten sich Akkus an. Akkus sind normale Batterien, die bei Bedarf einfach wieder aufgeladen werden können. Sie sind zwar in der Anschaffung kostenintensiver aber in Bezug auf die Dauer sind die Akkus viel sparsamer.

2. Die Ablage
Für einen Milchschäumer bietet sich eine schöne Ablage an. Sie dient nicht nur der optischen Verschönerung, sondern hat durchaus auch einen sinnvollen Nutzen. Gerade zu Beginn kann es vorkommen, dass der Milchschäumer bei unsachgemäßer Benutzung überläuft. Damit nicht die ganze Küche versaut wird, ist eine Ablage durchaus sinnvoll. Es gibt die Ablagen aus verschiedenen Materialien. Das beliebteste Material ist mit Sicherheit Kunststoff. Kunststoff ist leicht zu reinigen und zudem in allen Farben erhältlich. Aber auch Ablagen aus Glas sind sehr beliebt. Auch sie sind leicht zu reinigen und sorgen für einen eleganten Anblick. Ablagen aus Edelstahl sind seit ein paar Jahren gefragt. Sie lassen die Küche stilvoll wirken, sind rostfrei und leicht zu reinigen. Bei der Ablage entscheidet im Grunde der Stil der Küche und der eigene Geschmack.

3. Die Ersatzkanne
Eine Ersatzkanne kann für den Milchaufschäumer durchaus sinnvoll sein. Die heutigen Kannen sind in der Regel für die Spülmaschine geeignet und stehen ab und an auch ein paar Tage in der ungenutzten Maschine. Damit auch während dieser Reinigungszeit Milchschaum gemacht werden kann, bietet sich eine Ersatzkanne an. Die Ersatzkanne wird von den meisten Milchaufschäumer-Hersteller angeboten und zählt zum Zubehör. Es gibt sie aus Kunststoff, Glas oder Edelstahl. Preislich gibt es Ersatzkannen in allen Preisstufen, also für jedes Budget.

Die richtige Milch
Bei der Wahl der richtigen Milch kommt es in erster Linie auf den Proteingehalt an. Die Milch sollte mehr als 3 Gramm Eiweiß enthalten, damit sich aus ihr ein guter Milchschaum zaubern lässt. Beim Kauf der Milch sollte zudem immer bedacht werden, dass Fett ein intensiver Geschmacksträger ist, somit ist klar, dass Schaum aus fetthaltiger Milch nicht nur besser, sondern auch intensiver schmeckt. Auch die Temperatur ist entscheidend, denn Milch darf niemals über 70 Grad erhitzt werden, weil sonst die Milchenzyme zerstört werden und der Geschmack verloren geht. Ideal ist eine Temperatur von 60 Grad.

Was sind Milchaufschäumer? 🤔

Der Milchaufschäumer ist ein spezielles Küchengerät, das zur Herstellung von Milchschaum eingesetzt wird. Milchaufschäumer gibt es in mehreren Varianten, von dem elektrischen Aufschäumer bis hin zu den manuellen Geräten. Für die Produktion von Milchschaum wird je nach Variante bis zu 5 Minuten benötigt. Bei einem elektrischen Gerät ist der Milchschaum schneller fertig als bei einem manuellen Gerät.

Welche Arten gibt es?

ei den Milchaufschäumern wird im Grunde zwischen drei verschiedenen Varianten unterschieden.

1. Elektrischer Milchaufschäumer
Der elektrische Milchaufschäumer ist die einfachste und beliebteste Variante der Küchenkleingeräte zur Milchschaumproduktion. Er wird in Privathaushalten immer mehr eingesetzt, kommt aber überwiegend in der Gastronomie zum Einsatz. Bei dem elektrischen Gerät geht es nicht nur um die Schnelligkeit, sondern auch um die Qualität. Bei dem elektrischen Aufschäumer wird die kalte Milch in das vorgesehene Behältnis gegeben. Beim Knopfdruck wird die Milch aufgeschäumt. Das funktioniert mit einer ganz einfachen Technik. In die Milch wird Luft eingeblasen. Es gibt elektrische Aufschäumer, die mit Batterien oder mit Kabel ausgestattet sind. Sie haben teilweise eine stabähnliche Form. Bei der batteriebetriebenen Variante sind meist zwei einfache AA Batterien einzusetzen, die es auch im Akku-Format gibt. Die stabähnlichen Varianten dienen zur Produktion von Milchschaum in einem Fremdgefäß. Dazu wird der Stab in die kalte Milch gehalten und beginnt die Milch „aufzuschlagen“. Es entsteht cremiger Milchschaum. Die elektrischen Aufschäumer mit Kabel arbeiten schneller, sind aber auch kostenintensiver. Für den Hausgebrauch reichen eigentlich die preiswerten Stabmilchaufschäumer vollkommen aus.

2. Manueller Milchaufschäumer
Bei dem manuellen Milchaufschäumer wird viel Muskelkraft benötigt. Von der Optik her erinnert der manuelle Aufschäumer an eine Art Schneebesen mit Halterung. Die Halterung dient den Auf- und Abwärtsbewegungen. Der Schneebesen wird in die kalte Milch gehalten und durch die Bewegungen wird unter die Milch Luft geschlagen. Je nach Kraft und Ausdauer kann der Vorgang bis zu fünf Minuten dauern, bis sich cremiger Milchschaum entwickelt hat. Der Aufschäumer besitzt in Grunde ein kleines Sieb im Innenbereich, dass durch die Bewegungen immer rauf- und runter gedrückt wird. Dadurch wird die Milch geschlagen. Diese Gerätschaften sind recht preiswert, aber für cremigen Milchschaum wird Zeit und Kraft benötigt.

3. Induktion Milchaufschäumer
Der Induktion Milchaufschäumer ist die Luxusklasse der Aufschäumer. Der Aufschäumer wird mit dem Kabel ganz einfach an den Stromkreislauf angeschlossen und mit Hilfe des Einschaltknopfs bedient. Innerhalb von wenigen Minuten ist cremiger Milchschaum entstanden ohne Anstrengungen. Der Induktion Milchaufschäumer besteht aus einem Behälter, der für die Milch geeignet ist. Die Milch wird durch das Induktionsfeld im Innenbereich erhitzt und dann aufgeschäumt. Am Ende kommt warmer cremiger Milchschaum heraus. Das Gerät arbeitet sehr leise, ist aber die teuerste Variante auf dem Markt. Für einen solchen Aufschäumer muss mit einem Preis von um die 60 Euro gerechnet werden.

Dieses Video solltest du gesehen haben

Worauf du achten solltest

Beim Kauf eines Milchaufschäumers gilt es auf ein paar Punkte zu achten, damit Ihr lange Freude an dem Gerät habt.

1. Die Art des Aufschäumers
Wie schon beschrieben gibt es im Grunde drei verschiedene Varianten von Milchaufschäumern. Für den Privathaushalt eignet sich entweder der Stabmilchaufschäumer mit Batteriebetrieb oder der Induktionsmilchaufschäumer. Hier ist es ratsam zu schauen, wie häufig der Aufschäumer zum Einsatz kommen soll. Für den täglichen Einsatz bietet sich ein Induktionsmilchaufschäumer an, der nur mit einem Knopfdruck bedient wird. Die Stabmilchaufschäumer lassen teilweise zu viel Milch übrig und verwandeln nur einen Teil der Milch zu Schaum.

2. Die Handhabung
Bei der Handhabung gibt es starke Unterschiede. Während es Aufschäumer zum Quirlen gibt, die mit viel Muskelkraft betrieben werden müssen, sind die einfachen Knopfdruck-Varianten ohne viel Aufwand zu bedienen. Für eine einfache Handhabung bieten sich die Induktionsmilchaufschäumer an. Sie werden einfach mit einem Knopf bedient und können warmen Milchschaum produzieren. Bei einem manuellen Aufschäumer wird viel Kraft benötigt. Hier entscheidet auf jeden Fall die eigene Anforderung und Vorstellung.

3. Die Größe
Die Größe wird auch anhand der Art bestimmt. Die handbetriebenen Aufschäumer passen bequem in jede Schublade, während die Induktionsaufschäumer einen Platz im Schrank oder neben dem Vollautomaten braucht. Auch die elektrischen Stabaufschäumer können bequem in der Schublade Platz finden.

4. Die Reinigung
In der Regel sind die meisten Aufschäumer zur Reinigung in der Spülmaschine geeignet. Der Behälter und auch die meisten Zubehörteile sind einfach in die Maschine zu packen. Die Elektrik sollte niemals mit Wasser in Kontakt kommen. Ist der Aufschäumer in Einzelteile zerlegbar, dann kann auch er auch besser gereinigt werden.

5. Das Material
Milchaufschäumer gibt es aus verschiedenen Materialien.

– Kunststoff
– Edelstahl
– Glas
– Aluminium
– Gummi-Elemente

Die Materialien haben nicht nur einen optischen Nutzen, sondern auch einen praktischen Zweck. Die Materialien sind antistatisch und bakterienunempfindlich.

6. Die Füllmenge
Beim Kauf eines Milchaufschäumers muss auf die Füllmenge geachtet werden. Sie sollte abhängig von der Personenanzahl sein, für die Milchschaum hergestellt werden muss. Die Füllmenge wird entweder als Millilitereinheit oder als Tasseneinheit angegeben. Grundsätzlich reicht für einen Haushalt mit bis zu vier Personen die Füllmenge von 500 ml vollkommen aus.

7. Die Milchschaumqualität
Zum Schluss spielt natürlich auch die Qualität des Milchschaums eine wichtige Rolle. Es gibt Aufschäumer, die richtig schlechten Milchschaum produzieren und das ist recht ärgerlich. Es gibt feinporigen, grobporigen, festen und cremigen Schaum. Zudem ist das Einfallen und Auflösen ein wichtiger Punkt beim Milchschaum. Bei der Konsistenz des Milchschaums ist der eigene Geschmack entscheidend.

Wie hoch sind die Kosten?

Die Preise für Milchaufschäumer sind immens unterschiedlich. Die einfachsten Varianten sind die manuellen Aufschäumer, die schon für ein paar Euros im Handel zu kaufen sind. Die elektrischen Stabmilchaufschäumer gibt es schon für unter 10 Euro zu kaufen. Sie gehören zu dem am meisten gekauften Modellen. Die Induktionsmilchaufschäumer sind die hochwertigesten Modelle, die auch preislich sehr hoch liegen. Es gibt sie für um die 60 Euro zu kaufen. Dann gibt es noch die elektrischen Aufschäumer für die Gastronomie, die ab 80 Euro zu kaufen sind.

Milchaufschäumer Kaufen? Das sind die besten Shops

Wir haben bei unserer Recherche zahlreiche Shops geprüft und miteinander verglichen. Wir haben hier auf die Kriterien Bester Preis, Versandbedingungen und Vertrauenswürdigkeit geachtet. Am besten haben hier folgende Läden abgeschnitten.

  • Amazon
  • eBay
  • Örtlicher Fachhändler

Mindestens einer der genannten Shops ist oben mit den Empfehlungen verlinkt. Wir empfehlen in der heutigen Zeit lieber einen Online Shop wie Amazon oder eBay. Wir konnten bei unserer Recherche hier den besten Preis finden. Außerdem hast du den Komfort, dir Versandkostenfrei die Ware nach Hause schicken zu lassen. Du kannst dir sicher sein, deine Ware zu bekommen. Beim Fachhändler ist das Sortiment kleiner, die Bestseller oft vergriffen und du sparst sogar noch die Fahrtkosten und wertvolle Zeit. Für uns ein klarer Pluspunkt.

Für wen ist dieser Vergleich

Es gibt zahlreiche Produkte auf dem Markt und jeder wirbt damit, die beste Marke zu sein. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, wirklich intensiv verschiedene Produkte zu prüfen. Am Ende haben wir unsere Top Empfehlung gefunden.

Die beste Alternative hat zwar nicht so gut abgeschnitten wie unsere Nummer 1, jedoch hat es eine Besonderheit, die dir wichtig sein könnte. Außerdem findest du unsere Preis Empfehlung, welche das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat.

Die Vorteile 🤗

Vorteile:

  • cremiger Milchschaum ohne viel Aufwand
  • dauert nur wenige Minuten
  • für alle Kaffeespezialitäten

Nachteile:

  • Preisklassen sehr unterschiedlich
  • manuelle Aufschäumer brauchen sehr viel Kraft
  • batteriebetriebene Aufschäumer brauchen Batterien als Zubehör

Die 3 besten Marken

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Milchaufschäumer von den verschiedensten Hersteller. Wir haben die drei bekanntesten Hersteller herausgesucht.

1. Gastroback
Die Marke Gastroback stammt aus dem Hause der Breville Group Limited. Der australische Hersteller hat seinen Sitz in Sydney und ist für die Entwicklung und Produktion von Haushaltswaren und elektrischen Konsumgütern bekannt. Gegründet wurde Breville schon 1957 und begann eigentlich als kleiner Importeur. Schnell hat sich das Unternehmen hochgearbeitet und mit der Marke Gastroback einen Bereich geschaffen, der heute für hochwertige Haushaltswaren steht. Gastroback steht für professionelle Technik und einen hohen Anspruch. Hochwertige Materialien und professionelle Funktionen werden mit Design und Sicherheit verbunden, so dass die Produkte für ein innovatives Küchenverhalten stehen. Nicht nur Profis sind von der Gastroback-Produkten begeistert, auch immer mehr Privathaushalte lassen sich von dem Können und der Technik von Gastroback überzeugen. Heute zählt Gastroback zu einer der bekanntesten Marken im Bereich der Küchengeräte.

2. Senseo
Senseo ist die bekannteste Marke aus dem Hause Philips. Philips ist ein Elektronikhersteller, der nicht nur elektrische Großmaschinen produziert, sondern auch im Bereich von Kaffeemaschinen und Zubehör mittlerweile einen guten Namen erreicht hat. Gegründet wurde Philips im Jahr 1891 in Amsterdam. Schon von Anfang an hat sich Philips mit der Entwicklung und Produktion von Haushaltsgeräten beschäftigt und das mit Erfolg. Die ersten Produkte aus dem Hause Philips waren Glühbirnen. Aber schon einige Jahre später kamen Radioröhren, Lautsprecher und Netzanschlussgeräte dazu. Mittlerweile ist der Hersteller so groß, dass das Sortiment umfangreich ist und von Küchenkleingeräten bis zu Haushaltsgroßmaschinen reicht. In den letzten Jahren ist die Marke Senseo entstanden. Bei dieser Marke handelt es sich um Kaffeemaschinen, die als Vollautomat, Filtermaschine oder Kapselmaschine angeboten werden. Die bekannteste Variante ist die Kapselmaschine, die heute in vielen Haushalten zum Einsatz kommt.

3. De`Longhi
De`Longhi ist ein italienisches Unternehmen, das seit 1902 auf dem Markt begann ist. Der ehemalige kleine Handwerksbetrieb, der in Treviso seinen Sitz hatte, hat sich schnell zu einem der bekanntesten Lieferanten für Bauteile von Hausgeräten gemausert. De`Longhi ist die eigene Marke des Herstellers und steht für hochwertige Haushaltsgeräte, vom Kaffeevollautomaten über Kapselmaschinen bis hin zum Milchaufschäumer. De`Longhi verbindet hochwertige Materialien, modernste Technik und ansprechendes Design bei allen Produkten. Das sind drei Gründe, warum De`Longhi mittlerweile zu den besten Marken und Herstellern im Kaffeebereich zählt. Der Hersteller ist bemüht immer den neusten Techniken nachzugehen und die einzelnen Geräte immer weiter zu verbessern, damit der Verbraucher ein hochwertiges Produkt bekommt.

Alternativen

Wir haben noch 3 Alternativen für Euch gefunden, die wir ebenfalls empfehlen können.

Der manuelle Milchaufschäumer von Bodum besteht aus einem Glasbehälter mit Glasgriff und einem Deckel aus robustem Kunststoff. Der Behälter hat ein Fassungsvermögen von 250 ml. Mit Hilfe des Kunststoffknopfes entsteht leichter und cremiger Milchschaum für köstliche Kaffeespezialitäten.

 

Der elektrische Milchaufschäumer von VAVA hat ein Fassungsvermögen von 240 ml. Er arbeitet mit 500 Watt und kann nicht nur kalte Milch zu köstlichem Schaum machen, sondern auch heiße Milch. Durch die Technik ist der Betrieb nahezu geräuschlos. Der Extra-Schneebesen sorgt für extra viel Schaum. Das Highlight ist der Strix Temperaturregler.

 

Der Edelstahl-Milchaufschäumer aus dem Hause H-Min fasst bis zu 500 ml und zählt zu den manuellen Aufschäumern. Er besteht aus 304er rostfreiem Edelstahl mit einem ergonomischen Griff. Innerhalb von 60 Sekunden kann er cremig luftigen Milchschaum herstellen und das ganz ohne Elektrik nur mit Muskelkraft.

Fazit 👍

Der Milchaufschäumer ist ein kleines Küchengerät, das zur Produktion von Milchschaum verwendet wird. Er kann nicht nur kalte Milch verarbeiten, sondern auch bis zu 65 Grad warme Milch. Cappuccino, Latte Macchiato und andere Kaffeespezialitäten werden mit luftig cremigen Milchschaum zu einem Highlight. Ein guter elektrischer Milchaufschäumer gibt es schon ab 20 Euro zu kaufen. Gerade für Liebhaber von köstlichem Milchschaum sollte ein elektrischer Aufschäumer in der Küche Platz finden.

Veröffentlicht von Günther
Veröffentlicht von Günther

Für Günther spielt Freizeit und Spaß eine wichtige Rolle im Leben. Er ist begeistert von sehr vielen Hobbys und liebt es, verschiedene Sachen im Leben zu probieren und zu testen. Er unterstützt in seiner Freizeit die Redaktion von AllesFreizeit.de

Mehr Über Uns