Diese 5 Ukulelen haben uns überzeugt (Test mit Vergleich)

Günther
Günther
Aktualisiert: 18. Oktober 2019
Geprüfte Sorten

97

Marken im Vergleich

14

Investierte Stunden

18

Befragte Experten

4

Du bist auf der Suche nach einer Ukulele? Nach intensiver Recherche und Sichtung vieler Produkte und Marken können wir euch 3 Ukulelen wärmstens empfehlen. Sie haben uns überzeugt hinsichtlich des Könnens, der Ausstattung und der Optik. Gleichzeitig haben wir noch 3 Alternativen gefunden, die wir ebenfalls empfehlen können.

Ukulelen Bestenliste 2019

Vergleichssieger

Die Hricane ist eine kleine professionelle Sopran-Ukulele. Es gibt sie in der Größe von 21 Zoll. Die Saiten bestehen aus Nylon. Das Griffbrett besteht aus Palisander, genau wie die Brücke. Die Ukulele wird mit einer praktischen Tasche angeboten, die das Musikinstrument gegen Witterung und Staub schützt. Sie hat ein Gesamtgewicht von um die 998 Gramm. – in 21 Zoll – Saiten aus Nylon – Griffbrett aus Palisander

Top Alternative

Die Cascha HH3956 ist eine Sopran-Ukulele. Sie wird im Set angeboten, indem sich nicht nur das Zupfinstrument enthalten ist, sondern auch eine Tasche, ein Clip-On Stimmgerät und drei Plektren. Zudem ist ein Buch enthalten, das zum Lernen des Instruments geeignet ist. Der Korpus und der Hals bestehen aus getönter Linde. Das Griffbrett und der Steg aus WPC. – Sopran-Ukulele in Braun – mit Stimmgerät und 3 Plektren – Korpus aus Mahagoni

PREISSIEGER

Die Martin Smith UK-212 ist eine sogenannte Sopran-Ukulele. Sie wird mit einer schönen Aufbewahrungstasche angeboten, die zum Schutz vor Witterung und Staub geeignet ist. Sie hat einen hellen Frontkorpus und einen dunklen Hals. Sie besteht aus Naturholz und wiegt um die 372 Gramm. – Sopran-Ukulele aus Naturholz – mit Aufbewahrungstasche – heller Korpus
Alles Freizeit Logo bunt

Kaufratgeber 🧐

Die Bestandteile einer Ukulele
Der Aufbau der Ukulele ist im Grunde immer gleich. Allerdings können Unterschiede vorhanden sein, die sich nach Hersteller und Material richten.

Die Kopfplatte
Das obere Ende des Musikinstrument ist die Kopfplatte. Sie besteht entweder aus Holz oder aus Kunststoff. Die Kopfplatte ist für die Spannung der Saiten verantwortlich. Auch zur Stimmung ist die Kopfplatte gedacht, denn dort befinden sich die Stimmwirbel.

Die Stimmwirbel
Die Stimmwirbel sind vier Stifte, die sich an der Kopfplatte der Ukulele befinden. Mit dem Stimmwirbel werden die Saiten gestimmt. Damit die Wirbel zum Stimmen genutzt werden können, werden sie einfach gedreht. Die Tonhöhe wird dadurch festgelegt.

Der Sattel
Der Sattel befindet sich zwischen der Kopfplatte und dem Hals. Im Sattel befinden sich vier Kerben. Die Kerben sind für den Halt der Saiten zuständig.

Das Griffbrett
Unter den Saiten befindet sich das Griffbrett des Musikinstruments. Es besteht aus glattem Holz. Üblicherweise aus Ebenholz oder einem anderen hochwertigen Holz.

Die Bünde
Die Bünde befinden sich auf dem Griffbrett und sind kleine Stäbe. Durch das Schlagen der Saiten auf die Bünde entstehen die verschiedenen Töne.

Der Hals
Hinter dem Griffbrett befindet sich der Hals. An der Vorderseite ist der Hals glatt und an der Rückseite leicht gewölbt. Dadurch kann der Hals leicht an den Hals des Spielers gelegt werden. Er besteht in der Regel aus einem soliden Material. In den meisten Fällen aus Holz.

Der Klangkörper
Der Klangkörper ist die Hauptteil der Ukulele und verstärkt den Klang der schwingenden Saiten. Der Korpus besteht aus einem Rückenteil, dem Vorderteil und den Saiten. Mitten im Klangkörper befindet sich ein Loch, das sogenannte Klangloch. Durch das Klangloch wird die Lautstärke der Ukulele bestimmt.

Die Saiten
Eine Ukulele besitzt eine Vielzahn an Saiten, die aus verschiedenen Materialien bestehen können. Heute werden die meisten Saiten aus Nylon gefertigt, aber es gibt auch Modelle, die eine Kombination aus Nylon und Metall aufweisen. Die ersten Ukulelen besaßen Saiten aus Darm. Das wird heute nur noch Hawaii verwendet.

Die Brücke
An der Brücke sind die Saiten der Ukulele befestigt. Die Brücke befindet sich am Körper des Musikinstruments und hat kleine Kerben oder sogar Löcher. Durch die Löcher oder Kerben werden die Saiten gezogen. Damit die Saiten befestigt werden können wird die Brücke benötigt.

Die Aufbewahrung der Ukulele
Beim Kauf einer Ukulele sollte der Blick auch auf das Zubehör gehen. Das wichtigste Zubehör ist die Aufbewahrung. Hier gibt es neben den hochwertigen Koffern auch Taschen. Perfekt ist die Aufbewahrung wenn mindestens ein Träger oder ein Haltegriff vorhanden ist. Perfekt ist ein Koffer, denn eine Tasche ist in Bezug auf die Stoßfestigkeit nicht zu empfehlen. Ein Koffer besteht aus hochwertigen Materialien und schützt das Zupfinstrument auch vor Schlägen oder Stößen. Für den reinen Transport eignet sich auch eine Tasche oder ein spezieller Beutel. Er bietet Schutz vor Staub und der Witterung. In Sachen Preisgestaltung ist die Tasche kostengünstiger. Der Koffer ist ein wenig teurer, schützt aber in allen Bereichen besser.

Was sind Ukulelen? 🤔

Ukulele

Die Ukulele ist ein besonderes Musikinstrument. Sie sieht aus wie eine Gitarre und zählt ebenfalls zu den Zupfinstrumenten. Normalerweise besitzt die Ukulele vier Saiten, aber es gibt auch Modelle, die aus sechs oder acht Saiten bestehen. Die Saiten sind bespannt und beim Schlagen werden Töne deutlich. Das spezielle Zupfinstrument ist um die 60 cm lang und etwa 20 cm breit. Der unverwechselbare Klang wird durch die vierte Saiten deutlich, denn sie ist höher als die anderen Saiten. Dadurch bekommt die Ukulele einen exotischen Klang.

Die erste Ukulele wurde 1879 von Joao Fernandez nach Hawaii gebracht. Bis dahin war das Musikinstrument in Madeira bekannt, aber auf dem Rest der Welt nicht. Auf Hawaii bekam das Zupfinstrument auch seinen bis heute erhaltenen Namen. Ukulele bedeutet hüpfender Floh. Der Name ist angelehnt an die bewegenden Finger, die über das Griffbrett „hüpfen“ um die Töne zu erzeugen. Die ersten Ukulelen unter dem Namen wurden aus Koaholz hergestellt und bis 1889 verfeinert. Ab 1889 wurde das Musikinstrument dann in Fabriken hergestellt und weltweit bekannt. Heute gibt Nunes als der Erfinder des Zupfinstruments in hawaiianischer Prägung. Während der Kriege brachten die Soldaten das Zupfinstrument durch die ganze Welt. Nach 1959 kam sie nach Europa und feierte da als Begleitinstrument große Erfolge. Ende der 1990er Jahre wurde das Zupfinstrument dann richtig bekannt, als Stefan Raab die Ukulele in einem Song einbaute. Von da an wurde sie immer bekannter und wurde sogar von Songwriter speziell eingebaut.

Heute ist das besondere Zupfinstrument aus Holz gebaut. Zwar gibt es sie auch aus Kunststoff, aber das ist eher untypisch. Die preiswerten Modellen werden aus laminiertem Holz gefertigt. Dabei ist die Decke meist massiv und das Klangholz aus Fichte. Die teuren Modelle bestehen aus einem massiven exotischen Holz. Dazu zählt auch Mahagoni. Die hochwertigsten Ukulelen werden auch heute noch aus Koa hergestellt und können preislich schon mal bei mehreren 1.000 Euro liegen. Das Koaholz ist bekannt für seine typische Maserung, aber vor allen Dingen durch seinen exotischen Klang. Traditionell erinnert die Form an eine Achter-Form. Es gibt zwar auch andere Korpusformen, diese sind aber eher untypisch. Das Instrument wird mit zwei Händen gespielt und besitzt keine Gurte oder Halterungen.

In Sachen Größe unterscheiden sich die einzelnen Modelle anhand der Stimmungen und Stimmlagen. Die bekannteste Ukulele ist die Sopran-Ukulele. Sie hat eine Länge von 55 cm. Die Saiten haben eine Länge von 35 cm. Es gibt aber auch noch die Sopranino-Ukulele, die Concert-Ukulele mit einer Länge von 63 cm, die Tenor-Ukulele mit 66 cm und die Bariton-Ukulele mit 77 cm Länge. Die größte Form ist die Bass-Ukulele mit 75 cm. Die Größe beginnt bei der Sopranino-Ukulele und endet bei der Bariton-Ukulele. In Europa sind diese Varianten aber eher selten zu finden.

Welche Arten gibt es?

Die Ukulele wird in vier verschiedenen Hauptarten unterschieden. Sie unterscheiden sich anhand der Größe.

1. Die Sopran-Ukulele
Die erste Wahl bei den meisten Musikern ist die Sopran-Ukulele. Sie besitzt einen kleinen Klangkörper und ein kurzes Griffbrett. Sie ist sehr portabel, was an der Größe liegt. Sie ist perfekt zum Spielen von Akkorden und kleinen Bünden. Sie ist die bekannteste Form der Ukulele und ist gerade für einen Anfänger die richtige Wahl.

2. Die Konzert- und Tenor-Ukulele
Im Grunde ist diese spezielle Ukulele eine Sopran-Ukulele. Sie ist von Korpus her ein wenig größer als das normale Modell. Dementsprechend sind auch die Bünde und der Hals länger. Gerade bei professionellen Spieler ist die Konzert- und Tenor-Ukulele sehr beliebt. Sie hat einen sehr vollen, schönen Klang.

3. Die Bariton-Ukulele
Die sogenannte Bariton-Ukulele ist neben der Bass-Ukulele das größte Modell in Bezug auf das Musikinstrument. Gerade bei einem Umstieg von der Gitarre auf die Ukulele ist die Bariton eine sehr gute Wahl. Sie hat einen niedrigen Ton und besitzt einen langen Hals und einen dementsprechend langen Bund.

Dieses Video solltest du gesehen haben

Worauf du achten solltest

Vor dem Kauf einer Ukulele sind einige Faktoren wichtig, damit Du mit dem Zupfinstrument lange Spaß hast. Die folgenden Faktoren sind zu beachten

1. Die Verarbeitung
Die Verarbeitung beginnt beim Korpus. Der Korpus sollte eine glatte Oberfläche haben. Kanten und unsaubere Verarbeitungen sind zu vermeiden. Zudem muss die Oberfläche gut und glatt lackiert sein. Sichtbare Leimspuren sind ein Zeichen für eine minderwertige Verarbeitung. Am Griffbrett befinden sich die Bundstäbchen. Auch hier sollten keine scharfen Kanten vorhanden sein. Der Hals der Ukulele darf nicht gezogen sein. Das kannst Du ganz einfach feststellen. Die oberste Saite muss einfach nach oben gedrückt werden. Gleichzeitig das letzte Bundstäbchen nach unten drücken. Ist der Abstand nicht überall gleich, dann ist der Hals gezogen und Du solltest vom Kauf Abstand nehmen.

2. Die Bundreinheit
Auch die Bundreinheit spielt eine wichtige Rolle für den Kauf. Am zwölften Bund mit Flageolett-Tönen wird die Bundreinheit ermittelt. Sie muss an jedem Bund sauber klingen. Allerdings ist das für einen Anfänger nicht leicht zu erkennen. Ideal ist es, wenn ein Experte vor Ort ist, der sich mit der Ukulele auskennt.

3. Die massiven und furnierten Ukulelen
Der letzte Punkt auf der Liste ist das Material. Grundsätzlich sind die massiven Modelle besser, denn sie sind lauter. Das furnierte Holz hingegen ist langlebiger aufgrund der Anspruchslosigkeit. Es ist widerstandsfähiger gegen Luftfeuchtigkeit und den Temperaturen. Allerdings sind die massiven Ukulelen auch kostenintensiver als das Modell aus furniertem Holz.

Wie hoch sind die Kosten?

U kulele

Die Preisspanne bei den Ukulelen ist sehr umfangreich. Die preiswertesten Modelle sind schon für knapp 20 Euro zu bekommen. Sie eignen sich für Schulen und Anfänger. Zudem werden für den Preis Sets angeboten, in denen sich eine Tasche, Bücher und Lernmittel befinden. Hochwertigere Ukulelen gibt es ab einem Preis von 50 Euro zu kaufen. Bei diesen Modellen wird auf hochwertigere Materialien wie Palisanderholz gesetzt. Auch in Sachen Verarbeitung sind diese Modelle hochwertiger. Die teuersten Modelle gibt es für mehrere 1.000 Euro. Sie bestehen aus Mahagoni und sind handgefertigt.

Ukulelen Kaufen? Das sind die besten Shops

Wir haben bei unserer Recherche zahlreiche Shops geprüft und miteinander verglichen. Wir haben hier auf die Kriterien Bester Preis, Versandbedingungen und Vertrauenswürdigkeit geachtet. Am besten haben hier folgende Läden abgeschnitten.

  • Amazon
  • eBay
  • Örtlicher Fachhändler

Mindestens einer der genannten Shops ist oben mit den Empfehlungen verlinkt. Wir empfehlen in der heutigen Zeit lieber einen Online Shop wie Amazon oder eBay. Wir konnten bei unserer Recherche hier den besten Preis finden. Außerdem hast du den Komfort, dir Versandkostenfrei die Ware nach Hause schicken zu lassen. Du kannst dir sicher sein, deine Ware zu bekommen. Beim Fachhändler ist das Sortiment kleiner, die Bestseller oft vergriffen und du sparst sogar noch die Fahrtkosten und wertvolle Zeit. Für uns ein klarer Pluspunkt.

Für wen ist dieser Vergleich

Es gibt zahlreiche Produkte auf dem Markt und jeder wirbt damit, die beste Marke zu sein. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, wirklich intensiv verschiedene Produkte zu prüfen. Am Ende haben wir unsere Top Empfehlung gefunden.

Die beste Alternative hat zwar nicht so gut abgeschnitten wie unsere Nummer 1, jedoch hat es eine Besonderheit, die dir wichtig sein könnte. Außerdem findest du unsere Preis Empfehlung, welche das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat.

Die Vorteile 🤗

Vorteile:

  • sie ist klein und leicht zu transportieren
  • die wenigen Saiten sind für unkomplizierte Fingersätze perfekt
  • die Übungserfolge sind schnell zu erkennen

Nachteile:

  • sie ist relativ leise
  • sie ist stilistisch recht eingeschränkt
  • gibt nur wenige Arten in Europa

Die 3 besten Marken

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Hersteller für Ukulelen. Hier den Überblick zu bekommen ist nicht einfach. Aus dem Grund haben wir die wichtigsten Hersteller herausgesucht und für Dich bereit gestellt.

1. Mahalo
Mahalo ist ein japanisches Unternehmen, das seit 1999 für die Produktion von Ukulelen bekannt ist. Das Unternehmen ist überwiegend für seine außergewöhnlichen Formen und ungewöhnlichen Designs bekannt. Mahalo bietet nicht nur das Musikinstrument selbst an, sondern produziert auch gleichzeitig die passenden Taschen. Bekannt ist das Unternehmen durch die Taschen aus der Surf-Serie. Als Zugabe bietet Mahalo auch noch Lehrvideos für das beliebte Zupfinstrument an.

2. Kala
Das Unternehmen Kala hat seinen Sitz nah bei San Francisco. Da Hauptaugenmerk des Unternehmens liegt auf der Fertigung der Ukulelen. Sie werden alle mit der Hand gefertigt. Sie sind zwar sehr kostenintensiv, aber dafür gibt es ein Musikinstrument das komplett handgefertigt ist. Zu dem Top-Favoriten gehört The Waterman. Das ist eine Ukulele, die komplett wassergeschützt ist.

3. Ortega
Ortega ist seit 1994 bekannt, denn seit der Zeit werden bei dem Unternehmen erfolgreich Gitarren aller Art hergestellt. Das Hauptaugenmerk liegt auch den Gitarren im spanischen Stil. Im Sortiment befinden sich seit 2000 auch Ukulelen. Alle Modelle sind handgefertigt. Zu den erfolgreichsten Modellen gehören die RU10 und die RU11. Unter den Produkten befinden sich auch hochwertige Modelle aus Mahagoni. Tonabnehmer sind ebenfalls erhältlich.

Alternativen

Wir haben neben den Vergleichssiegern noch 3 Alternativen für Euch gefunden

Die Ammon Ukulele besteht aus seltenem Totholz und ist 24 Zoll groß. Sie besitzt ein LED-Display und Anschlüsse für Lautsprecher und Computer. Die Griffe sind aus hochwertigen Rosenholz. Die Saiten bestehen aus Nylon für einen ausgezeichneten Klang.

 

Ein optisches Highlight ist die Mahalo Ukulele für Rechtshändler. Sie besitzt ein Griffbrett aus Mahagoni und Nickel-Bünde. Die einzigartige Musterung macht deutlich wie hochwertig das Zupfinstrument des Markenherstellers ist.

 

Die RFU11S Ortega Konzert-Ukulele besteht aus hochwertigem Mahagoni. Abgerundet wird das Zupfinstrument durch den seitenmatten Glanz. Die Saiten sind von Aquila. Es sind 16 Bünde vorhanden. Dazu gibt es einen speziellen Gigabag.

 

Fazit 👍

Die Ukulele zählt zu den Zupfinstrumenten und ist ein sehr beliebtes Musikinstrument bei vielen Musikern. Sie verursacht einen ganz individuellen Sound, durch den Aufbau und die Materialien. Das bekannteste Zupfinstrument ist die Sopran-Ukulele. Sie ist klein, handlich und sorgt für einen exotischen Klang. Preiswerte Modelle für Anfänger sind schon ab einen Preis von 20 Euro zu bekommen. Die hochwertigeren Modelle beginnen ab 100 Euro. Ukulelen aus Mahagoni gibt es teilweise für über 1.000 Euro zu kaufen. Beim Kauf sind die verschiedenen Faktoren wie Material, Größe und Ausstattung entscheidend.

Veröffentlicht von Günther
Veröffentlicht von Günther

Für Günther spielt Freizeit und Spaß eine wichtige Rolle im Leben. Er ist begeistert von sehr vielen Hobbys und liebt es, verschiedene Sachen im Leben zu probieren und zu testen. Er unterstützt in seiner Freizeit die Redaktion von AllesFreizeit.de

Mehr Über Uns

Häufig gestellte Fragen

Wenn du auf der Suche nach dem besten Produkt und den wichtigsten Informationen bist, dann bist du hier Richtig. Schaue dir unbedingt unsere Top 3 Empfehlungen und den Kaufratgeber an. 

Wir zeigen dir unsere Top 3 Empfehlungen. Dazu gibt es zu dem Kaufratgeber noch die besten Arten + Videos + Vorteile + Marken + Alternativen und ein Fazit.

Wir haben darauf geachtet, dass alle vorgestellten Produkte es zumindest auf Amazon, eBay oder bei vielen örtlichen Fachhändlern gibt.

Das ist unterschiedlich, wir haben aber jeweils mindestens ein Premium sowie ein kostengünstiges ausgesucht.

Wir stehen für Spaß und Freude an deinen Hobby. Bei uns findest du viele Berichte zu Hobbythemen und welche Produkte dazu sehr geeignet sind. Das ist unsere Aufgabe.

Das zeigen wir dir im Bericht. Wir haben hier nicht nur Produkte uns angeschaut, sondern auch welche Marken sehr beliebt sind.

Ja. Wir haben dir unten 4 weitere Artikel vorbereitet. Die dich sicherlich interessieren werden.

AllesFreizeit ist ein neutrales und unabhängiges Vergleichsportal. Im Gegensatz zu anderen repräsentativen Warentests basieren unsere „Tests“ und Vergleiche nicht auf Laborergebnisse durch Sachverständige, sondern durch eigene Untersuchungen durch Verbraucher, Produktdaten und Experteninterviews.

Dieser Artikel wurde umfangreich recherchiert und sollte dir alle Fragen beantworten. Ansonsten schreibe uns gerne in die Kommentare.

Dann empfehlen wir dir die unten vorgestellten weiterführenden Quellen. Du hast natürlich auch die Möglichkeit uns zu kontaktieren. Mehr dazu unten.

Nein. Wir sind für dich als Besucher kostenfrei. Dieses Projekt wird teilweise finanziert über Affiliate-Links wie dem Amazon Partnernet. Das ist sozusagen unsere Art der Werbung, jedoch unabhängig ausgesucht. Anders als viele andere Webseiten im Internet empfehlen wir über Affiliate-Links nur Produkte, von welchen die Autoren auch vollkommen überzeugt sind.

BEWERTE Diesen Ratgeber

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...