Billardtisch Test: Die besten Billardtische im Vergleich

Günther
Günther
Aktualisiert: 17. März 2019
Geprüfte Sorten

386

Marken im Vergleich

6

Investierte Stunden

38

Befragte Experten

4

Du bist auf der Suche nach einem Billardtisch? Nach intensiver Recherche und Sichtung vieler Produkte und Marken können wir euch 3 Billardtische wärmstens empfehlen. Sie haben uns überzeugt hinsichtlich der Art des Tisches, der Materialien und der Ausstattung. Zudem haben wir noch 3 Alternativen für Euch gefunden.

Billardtische Bestenliste 2019

Vergleichssieger

Der Maxstore Billardtisch hat ein Gewicht von 145 kg und wird in neun Farbvarianten angeboten. Er hat eine Maße von 244 x 132 x 82 cm und gehört zu den 8 ft-Tischen. Die Spielfläche hat eine Stärke von 15 mm. Der Korpus besteht aus dunklem MDF mit PVC Furnier. Das Tuch besteht aus 280 Gramm Nylex. Zudem verfügt der Tisch über einen zentralen Ballrücklauf, verchromten Kantenschutz und höhenverstellbaren, verchromten Füßen. Als Zubehör gibt es zwei Queue, zwei Kreiden, eine Bürste, ein Dreieck und einen Satz Resin Billardkugeln mit einem Durchmesser von 57,2 mm.– Spielhöhe von 82 cm – massive Bauweise – mit viel Zubehör

Top Alternative

Der Pool-Billardtisch hat ein Gewicht von 145 kg. Er steht auf sieben Füßen und hat ein Spielfeld von 188 x 96 cm. Der braune Tische besticht durch seine verchromten Ecken und dem blauen Spielfeldtuch. Er hat eine Standhöhe von 80 cm und die Füße können bis zu 10 cm höhenverstellt werden. Zudem ist ein automatischer Kugelrücklauf vorhanden. Zur Ausstattung gehören zwei Queue mit einer Länge von jeweils 145 cm, ein Dreieck, eine Bürste zur Reinigung der Spielfläche, nummerierte Kugeln und eine weiße Kugel.– 10 cm höhenverstellbare Füße – mit sieben Standfüßen – blaues Spielfeld

PREISSIEGER

Der Tisch von Relaxdays ist ein Tischbillard in Holz-Optik. Der kleine Tisch hat eine Breite von 51 cm und eine Tiefe von 31 cm. Er hat ein Gesamtgewicht von knapp 2 kg und bietet sich für den Hausgebrauch auf einem normalen Tisch an. Der handliche Billardtisch kommt mit zwei kleinen Queues, 16 Mini-Billardkugeln, einer Kreide und einem Dreieck. Jeder Queue hat eine Länge von 49 cm und die Kugeln haben einen Durchmesser von 2 cm. Der Tisch besteht aus MDF und Kunststoff. Die Spielfläche ist mit einem grünen Billardtuch bespannt.– aus MDF und Kunststoff – für den Tisch geeignet – nur 2 kg schwer

Kaufratgeber 🧐

AllesFreizeit.de Dein Kaufratgeber

Die Nutzung eines Billardtisches
Billard ist ein sehr beliebtes Spiel, das aus Spielhallen bekannt ist. Nachdem sich um das Billard spielen ein so großer Hype gebildet hat, war es nur eine Frage der Zeit, bis der beliebte Tisch auch für den Hausgebrauch produziert wurde. Heute kann ein Billardtisch nicht nur im Innenbereich, sondern auch im Außenbereich aufgestellt werden. Genau bei diesem Unterschied beginnt die Suche nach einem Billardtisch. Ein solcher Tisch für den Outdoorbereich wird aus anderen Materialien hergestellt, als ein Tisch für den Innenbereich. Der Tisch für den Outdoorbereich muss ganz anderen Anforderungen gerecht werden als ein Tisch, der geschützt im Raum steht.

Zudem muss geklärt werden, ob der Tisch zur dauerhaften Nutzung bereit steht oder nur bei Partys oder in Gesellschaft eingesetzt wird. Auch hier gibt es Unterschiede. Für eine Party reicht in der Regel ein kleiner Tisch, der im besten Fall zusammengeklappt werden kann. Manchmal reicht auch ein Tischbillard, der leicht und gut für den Transport geeignet ist. Für den dauerhaften Einsatz ist ein standfester Tisch eine ausgezeichnete Idee.

Der Platz für einen Billardtisch
Um einen Billardtisch stellen zu können muss ausreichend Platz vorhanden sein. Dabei geht es nicht nur rein um die Stellfläche, sondern auch um die Freiheit rund um den Tisch. Zum ordentlichen Spielen muss genügend Platz nach allen Seiten vorhanden sein. Allein das Bewegen muss gegeben sein und auch der Queue hat eine bestimmte Länge. Mit ihm müssen die Kugeln gestoßen werden, dabei muss ausreichend Platz sein, damit man sich mit den Queue auch bewegen kann. Zudem muss auf die Bande geachtet werden. Sie allein ist auch schon zwischen 10 und 15 cm lang. Es gibt verschiedene Größe an Billardtischen, aber man kann bei allen Tischen eine gewisse Maße einhalten. Der Tisch sollte mitten im Raum platziert werden. Damit nach allen Seiten genügend Platz vorhanden ist. Als Beispiel nehmen wir einfach mal einen Tisch, der eine Spielfläche von 200 x 100 cm hat. Damit genügend Platz zum Spielen und Bewegen ist, sollte nach allen Seiten knapp 300 cm Platz gelassen werden. So kann in Ruhe und ohne Probleme gespielt werden.

Das Gewicht eines Billardtisches
Ein Billardtisch kann sehr unterschiedlich sein. Nicht nur in Sachen Bauweise und Material können sich die einzelnen Modelle unterscheiden, auch im Gewicht gibt es Unterschiede. Die kleineren Tische wiegen nur ein paar Kilo, die größeren Tische schon einige Kilos mehr und die richtigen Profi-Tische können sogar einige Tonnen wiegen. Bei der Suche nach einem Billardtisch muss gut über die Stellfläche nachgedacht werden, denn je nach Tisch muss auf das Gewicht und beim Raum auf die Statik geachtet werden.

Das Zubehör
Damit das Spiel ordentlich gespielt werden kann, muss neben dem Billardtisch auch das richtige Zubehör vorhanden sein.

1. Die Kugeln
Die Kugeln sind die wichtigsten Zubehöre. Je nach Art des Spiels wird eine bestimmte Anzahl gebraucht.

2. Die Hilfsqueues
Gerade bei schwierigen Stößen wird ein Hilfsqueue benötigt. Er dient als Verlängerung des eigenen Arms und kann helfen die Kugeln zu stoßen.

3. Das Billard Dreieck
Mit dem Billard Dreieck werden die Kugeln zusammengelegt und in die richtige Startposition geschoben.

4. Die Queue Tasche
Die Queue Tasche oder der Koffer sind immer dann sinnvoll, wenn der eigene Queue mitgenommen wird. Zudem dienen die Taschen und Koffer als perfekte Aufbewahrungsmöglichkeit.

5. Die Billard Kreide
Die Billard Kreide ist ein Muss für das Billard spielen. Mit ihr wird die Queue Spitze bestaubt und dadurch wird die Haftung der Kugeln entscheidend verbessert. Sie wird häufig beim Effetspiel verwendet, um eine Eigendrehung zu ermöglichen. Durch den richtigen Einsatz kann der Queue an der Kugel nicht verrutschen. Sie wird waagerecht über die Spitze des Queues gestreift.

6. Die Bürste
Die Bürste ist eine Spezialbürste, die speziell für das Material des Tisches gedacht ist. Mit der Bürste können Schmutz und Staub schonend entfernt werden ohne das Material zu beschädigen.

Was sind Billardtische? 🤔

Der Billardtisch ist ein Spieltisch, der aus Spielhallen bekannt ist. Es gibt verschiedene Arten des Tisches. Die beliebteste und bekannteste Art ist der Poolbillard-Tisch. Er hat einen äußeren Rahmen, der mindestens 10 cm breit sein muss. Besteht aus einer Spielfläche mit Spieltuchbespannung und beinhaltet sechs verteilte Löcher. Zum Spielen werden bunte Kugeln und ein Queue benötigt. Die Materialien, aus denen der Tisch besteht, sind unterschiedlich und werden vom Preis bestimmt.

Mittlerweile gibt es den Billardtisch nicht mehr nur in Spielhallen, sondern auch für den Hausgebrauch. Hier gibt es immense Unterschiede in der Art, der Ausstattung und der Funktion. Sie können im Handel oder im Internet aufgrund ihrer Anforderungen gekauft werden.

Für jede Billardart gibt es spezielle Regeln, die auf dem Tisch beachtet werden müssen. Von Hobbyspielern bis hin zu Profi-Spielern besitzen immer mehr Menschen einen eigenen Billardtisch für allerlei Gegebenheiten.

Welche Arten gibt es?

Grundsätzlich wird zwischen vier verschiedenen Arten unterschieden, die im Handel zu kaufen sind. Bei der Suche nach einem Billardtisch gilt es auf die Größe, das Gewicht und die Ausstattung zu achten. Gerade bei dem Tisch selbst muss genau auf die vorhandene Stellfläche geachtet werden und auf den Platz, der zum Spielen zur Verfügung steht.

1. Pool-Billardtisch
Der Pool-Billardtisch ist die häufigste Form des Spieltisches. Sie kommen in Sporteinrichtungen, Bars und Ferienparks am meisten zum Einsatz. Grundsätzlich gibt es hier zwei Größen, 254 x 127 cm mit einem Gewicht von mindestens 350 kg und 224 x 112 cm mit einem Gewicht von mindestens 300 kg. Diese beiden sind die Normgrößen. Diese Art der Tische müssen zwischen 75 und 85 cm hoch sein. Der Rahmen ist um die 10 cm breit und ist durch eine Randmarkierung gekennzeichnet. Die Markierungen müssen mit einem speziellen Maß von 1 zu 8 angebracht werden. Das Material der Spielplatte besteht in der Regel aus mehreren Schieferplatten, die geschliffen sind. Jede Platte muss eine Dicke von etwa 2,5 cm haben. Es gibt auch Pool-Billardtische, die aus MDF-Platten gefertigt werden. Diese Tische sind eher für Gelegenheitsspieler gedacht und sind weniger robust. Bei einem sehr guten Tisch ist eine interne Heizung vorhanden, die aber auch nachgerüstet werden kann. Zudem sind sechs Taschen vorhanden, von denen sich vier an den Ecken befinden und zwei mittig des Spielfeldes. Diese Art der Tische ist weit verbreitet und beim Preis ist die Spanne sehr hoch. Sie liegen zwischen 300 und 2.500 Euro. Sie besitzen teilweise ein Kugelrücklauf-System, mit dem die versenkten Kugeln einfach zur Kopfseite herausgegeben werden. So müssen die Kugeln nicht einzeln herausgenommen werden. Zudem sind weitere Ausstattungsmerkmale vorhanden, von Halterungen für die Queues bis hin zu einer Abdeckplane oder speziellen Platten. Mit den Platten kann der Billardtisch innerhalb von Sekunden zum Esstisch oder zur Tischtennisplatte umgebaut werden.

2. Snooker Billardtisch
Der Snooker Tisch ist eher seltener in der Öffentlichkeit zu finden. Meist ist er aus dem Fernsehen bekannt, denn er besitzt eine enorme Größe und hat ein sehr hohes Gewicht. Dieser Tisch ist für Liebhaber gedacht, die einen eigenen Raum für ihre Sportart haben. Die Normgröße eines solchen Tisches liegt bei 12 ft. Das entspricht einem Spielfeld von 357 x 179 cm. Das Gewicht kann bis zu 1.500 kg betragen. Auch hier wird das Gewicht durch die Materialien, die Größe und die Bauweise bestimmt. Sie sind zwischen 85,1 und 87,6 cm hoch. Es sind keine Randmakierungen vorhanden. Die Schieferplatten, die als Spielfläche dienen haben eine Dicke von mindestens 5 cm. Auch bei einem solchen Tisch ist eine beheizte Spielfläche möglich, aber nur bei Turnieren oder im Profi-Bereich Standard. Sie besitzen zudem sechs Taschen, die sich in allen Ecken und jeweils mittig befinden. Bei einem Snooker Tisch landen die Kugeln in einer Tasche und werden mit einen offenen Auslauf weitergeleitet. Der Auslauf befindet sich an der Unterseite des Tisches und somit können die Kugeln leicht entnommen werden. Queuehalter und andere Ausstattungsmerkmale sind möglich. Allerdings gibt es keine speziellen Platten zum Abdecken oder Umwandeln.

3. Carambolage Billardtisch
Der Carambolage Billardtisch ist ein Spieltisch,der keine Löcher aufweist. Der Aufbau ähnelt dem Aufbau eines Pool Billardtisches, ansonsten gibt es immense Unterschiede. Hierbei handelt es sich ausschließlich um einen Präzisionssport. Der Tisch muss eine Höhe von 75 bis 80 cm aufweisen. Das Gewicht ist unterschiedlich und liegt zwischen 250 kg und 330 kg, je nach Modell. Der Rahmen hat eine Breite von 12,5 cm und ist gekennzeichnet. Das Spielfeld besteht aus einer Schiefernplatte, die mindestens 4,5 cm dick sein muss. Ideal ist eine integrierte Heizung, um die Spielfläche zu erwärmen. Es gibt kein Ballrücklauf-System oder ähnliche Merkmale. Auch Abdeckplatten sind für diese Art der Billardtische nicht zu bekommen.

4. Mini Billardtisch
Der Mini Billardtisch ist speziell für Kinder oder das Spielen zwischendurch geeignet. Er ist preislich einer der günstigsten Tische aus dem Markt und bietet Spielvergnügen für Jung und Alt. Zudem wird für einen Mini-Tisch in der Regel nicht der ganze Raum gebraucht. Er ist sehr platzsparend und ermöglicht trotzdem das Spielfeeling eines Großen. Die Mini-Tische gehören zu den Leichtgewichten und wiegen gerade mal bis zu 8 kg. Es gibt zwar unterschiedliche Größe, aber von der Funktion her sind sie alle gleich. Auch in Sachen Ausstattung sind die kleinen Modelle anders ausgestattet. Die Queues sind mit 66 cm viel kürzer als die normalen Queues, die 148 cm lang sind. Zudem gehören 5 ft oder 6 ft zu den Standardmaßen. Das bedeutet der Tische hat eine Länge von 167 bis 180 cm und eine Breite von 90 cm. Die Ausstattung dieser Tische ist recht unterschiedlich, von Rücklaufsystemen, die ausgeklappt werden können bis hin zu stabilen Taschen. Aber auch bei der Qualität der Spielfläche muss geschaut werden, denn gerade die billigen Modelle sind mit minderwertigen Materialien bestückt, die für Kuhlen im Spielfeld sorgen können.

Dieses Video solltest du gesehen haben

Worauf du achten solltest

Beim Kauf eines Billardtisches sollten einige Faktoren im Vorfeld beachtet werden, damit Ihr mit dem Tisch viel Spaß habt.

1. Die Größe
Die Größe besagt nicht, dass es sich um einen qualitativ hochwertigen Tisch handelt. Grundsätzlich sollte die Größe nach den Anforderungen und Gegebenheiten ausgesucht werden. Die meisten großen Billardtische sind in Sachen Stabilität kaum zu überbieten. Die kleinen Tische sind dafür viel platzsparender. Bei einem großen Tisch ist das Spielgefühl natürlich auch ganz anders als bei einem kleinen Modell. Aber es ist wichtig, dass auch der Platz vorhanden ist. Denn für einen Billardtisch ist nicht nur die Stellfläche entscheidend, sondern auch die Spielmöglichkeit. Nach allen Seiten muss ausreichend Platz vorhanden sein, damit man sich gut bewegen und spielen kann. Allein das Stoßen mit dem Queue braucht Platz. Ein normaler Queue hat eine Länge von um die 144 cm. Dementsprechend muss nach allen Seiten ein Platz von um die 200 cm auf jeden Fall vorhanden sein.

2. Das Gewicht
Das Gewicht des Tisches spielt auch beim Stellplatz eine wichtige Rolle, denn der Untergrund muss dem Gewicht auf jeden Fall standhalten können. Gerade die hochwertigen Tische sind aus Materialien, die viel schwerer sind als ein Tisch aus preiswerten Materialien. Somit ist im Endeffekt auch ein höheres Gesamtgewicht vorhanden. Allerdings hat es auch viele Vorteile, wenn man sich für einen schweren Tisch entscheidet, denn der hat eine gute Standfestigkeit und das Spielgefühl ist besser. Wichtig ist bei dem Gewicht, dass die Statik beachtet wird.

3. Die Höhe
Die Höhe des Tisches ist ein wichtiges Merkmal, denn sie sorgt für den Spielkomfort. Es gibt mittlerweile Tische, die verstellbare Beine und Füße haben. Das macht durchaus Sinn, aber hier muss auf die Standfestigkeit geachtet werden. Der Tisch muss die richtige Höhe haben oder zumindest eingestellt werden können. Die perfekte Höhe liegt immer zwischen 75 und 88 cm.

4. Die Tischplatte
Die Tischplatte spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Es gibt Platten aus MDF und Schiefer. Die MDF-Platten sind die preiswerte Variante und die Schieferplatten die teure Variante. Es gibt für beide Materialien Vor- und Nachteile. Für einen Hobbyspieler, der nur ab und an mal mit Freunden spielen will, reicht eine Platte aus MDF aus. Für einen Profspieler eher nicht, denn MDF ist zwar preiswerter aber niemals komplett eben. Das ist bei den Schieferplatten anders. Sie sind für die Laufeigenschaften der Kugel viel besser geeignet.

5. Das Tischtuch
Es gibt Tischtücher aus Nylon oder mit einem hohen Wolleanteil. Ideal sind die Tücher mit einem hohen Wolleanteil. Sie sollten immer eine ordentliche Dichte haben, damit das Material nicht nach kurzer Zeit leidet. Zudem muss eine Anti-Fleck-Beschichtung vorhanden sein. Die Dichte und das Material entscheidet über die Laufeigenschaften der Kugeln. Ein hoher Anteil an Nylon ist für eine schnellere Kugelbewegung perfekt. Ein Tuch mit mehr Wollanteil ist griffiger und ermöglicht eine bessere Spielkontrolle.

6. Die Bandengummis
Grundsätzlich bestehen die Bandengummis aus einer Art Naturkautschuk. Sie sollten eine angenehme Härte aufweisen und auch nicht porös oder brüchig sein.

7. Die Materialien
Bei den Materialien kommt es meist auf das Budget für den Tisch an, denn es gibt Tische aus preiswerten Materialien, die auch im Gesamtpreis recht gering sind und es gibt die teuren Tische aus hochwertigen Materialien. Grundsätzlich gilt bei den Materialien auf Hochwertigkeit zu achten, das beginnt bei der Schiefernplatte als Spielfläche und endet bei der Betuchung aus einem hohen Baumwollanteil.

8. Die Ausstattungsmerkmale
Damit die Freude am Spiel erhalten bleibt, gibt es Billardtische mit besonderen Ausstattungsmerkmalen. Zur den Standardmerkmalen gehören in der Regel das Kugelrücklauf-System, die Tischplatten-Heizung und die Queue-Ablage. Das Rücklauf-System für die Kugeln ist praktisch. Mit diesem System werden die versenkten Kugeln einfach zum offenen Auslauf geschickt. Die Heizung sorgt für ein besseres Spielgefühl. Zudem verformen sich die Materialien aufgrund von Temperaturschwankungen nicht. Der Queuehalter ist perfekt, um die Queues nach dem Spiel platzsparend und griffbereit zu verstauen.

Wie hoch sind die Kosten?

Es gibt Billardtische für ein paar Euros aber auch richtig teure Billardtische, die bis zu fünfstellig verkauft werden. Dabei kommt es nicht nur auf die Größe, sondern auch auf die verbauten Materialien an. Die preiswertesten Tische dieser Art sind die Mini-Tische. Sie beginnen ab einem Preis von 25 Euro. Sie sind für den Spaß zwischendurch geeignet oder für einen geselligen Abend. Die Billardtische Carambolage beginnen bei einem Kaufpreis bei um die 1.500 Euro. Die Tische sehen nicht nur sehr gut aus, sondern zählen schon zu den etwas besseren Tischen für den Hausgebrauch. Die sogenannten Snooker Tische sind noch ein wenig teuer. Sie beginnen bei 2.000 Euro und sind für ambitionierte Spieler ein Muss. Sie brauchen einen festen Standplatz und können jederzeit zum Einsatz kommen. Qualität und viel Spaß bringen die Pool Billardtische mit sich. Sie sind ab einem Preis von 300 Euro zu bekommen. Mit ihnen können fast alle Spielarten ausgeübt werden.

Billardtische Kaufen? Das sind die besten Shops

Wir haben bei unserer Recherche zahlreiche Shops geprüft und miteinander verglichen. Wir haben hier auf die Kriterien Bester Preis, Versandbedingungen und Vertrauenswürdigkeit geachtet. Am besten haben hier folgende Läden abgeschnitten.

  • Amazon
  • eBay
  • Örtlicher Fachhändler

Mindestens einer der genannten Shops ist oben mit den Empfehlungen verlinkt. Wir empfehlen in der heutigen Zeit lieber einen Online Shop wie Amazon oder eBay. Wir konnten bei unserer Recherche hier den besten Preis finden. Außerdem hast du den Komfort, dir Versandkostenfrei die Ware nach Hause schicken zu lassen. Du kannst dir sicher sein, deine Ware zu bekommen. Beim Fachhändler ist das Sortiment kleiner, die Bestseller oft vergriffen und du sparst sogar noch die Fahrtkosten und wertvolle Zeit. Für uns ein klarer Pluspunkt.

Für wen ist dieser Vergleich

Es gibt zahlreiche Produkte auf dem Markt und jeder wirbt damit, die beste Marke zu sein. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, wirklich intensiv verschiedene Produkte zu prüfen. Am Ende haben wir unsere Top Empfehlung gefunden.

Die beste Alternative hat zwar nicht so gut abgeschnitten wie unsere Nummer 1, jedoch hat es eine Besonderheit, die dir wichtig sein könnte. Außerdem findest du unsere Preis Empfehlung, welche das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat.

Die Vorteile 🤗

Vorteile:

  • Billard spielen zu jeder Tages- und Nachtzeit
  • Spielgefühl wie in der Spielhalle
  • für jede Anforderung eine Art

Nachteile:

  • ausreichend Platz muss vorhanden sein
  • Vorsicht bei den Materialien
  • Preisspanne sehr hoch

Die 3 besten Marken

Es gibt einige Hersteller, die sich mit der Produktion von Billardtischen beschäftigen.

1. Brunswick
Im Jahr 1845 wurde die Billardabteilung der Brunswick Cooperation gegründet. Dabei produziert Brunswick die Billardtische nicht nur, sondern entwirft, entwickelt und vermarktet auch. Neben den Tische befinden sich zudem alle Zubehörkomponenten im Sortiment, von Queues bis hin zu den Kugeln. Das Motto des Firmengründers war eindeutig, wenn es aus Holz ist, kann man es bauen. Nach diesem Prinzip wird seit der Zeit gearbeitet und das mit Erfolg. Brunswick gehört zu den besten und einflussreichsten Billardtischen-Herstellern auf dem Markt.

2. Henzgen
Henzgen ist einer der führenden deutschen Hersteller für Billardtische. Dabei kann sich jeder Kunde seinen Billardtisch nach den eigenen Anforderungen bauen lassen, von über 35 verschiedenen Modellen über mehrere Oberflächen bis hin zu 20 Tucharten. Auch Sonderanfertigungen sind möglich. Zudem gibt es ein großes Sortiment für Zubehör, von Queues bis hin zu den Kugeln. Als Highlight bietet Henzgen einen vollständigen Aufstell- und Lieferservice für seine Kunden.

3. Toulet
Toulet ist ein französischer Hersteller für Billardtische und mehr. Gegründet wurde das Unternehmen 1857 und seit der Gründung hat sich das Unternehmen der Herstellung von Billardtischen gewidmet. Im Sortiment befinden sich nicht nur die klassischen Tische, sondern auch zeitgenössische Tische. Die Tische können ganz nach den eigenen Wünschen produziert werden, von der Spielfläche bis hin zu den Spielmoden kann der Kunde frei wählen. Alle Tische werden in Nordfrankreich produziert.

Alternativen

Wir haben noch 3 Alternativen für Euch herausgesucht.

Der Maxstore Billardtisch Premium hat ein Gewicht von 114 kg und zählt zu den 7ft-Tischen. Er hat eine Länge von 214 cm, eine Breite von 122 cm und eine Höhe von 82 cm. Das Spielfeld hat eine Dicke von 1,5 cm. Der Korpus besteht aus MDF und das Tuch aus Nylex. Ein zentraler Ballrücklauf, verchromter Kantenschutz und eine Komplettausstattung mit Queues, Kreide, Bürste, Dreieck und Kugeln sind vorhanden.

 

Der Billardtisch Green Star Full hat die Maße 220 x 128 x 23 cm. Die Spielhöhe liegt bei 80 cm, die mit den 10 cm höhenverstellbaren Füßen angepasst werden kann. Der Tisch hat ein Gewicht von 149 kg und wird mit allen Zubehör geliefert. Das Besondere des Billardtisches sind die beiden Platten, die aufgelegt werden. Damit wird der Spieltisch im Handumdrehen zu einem normalen Tisch.

 

Der HLC Tisch ist ein klappbarer Billardtisch. Er hat die Maße 140 x 74 x 80 cm und kann frei im Raum gestellt werden. Der Tisch besteht aus Stahlrohrfüssen und haltbarer MDF-Platte. Im Set befinden sich Billardkugeln, eine Kreise, ein Dreieck und zwei Queues. Der klappbare Billardtisch ist ideal für Kinder und Einsteiger.

Fazit 👍

Der Billardtisch ist ein spezieller Spieltisch, der aus den Spielhallen bekannt ist. Gespielt wird mit bunten Kugeln und einen Queue. Ziel des Spiels ist es, die Kugeln in festgelegter Reihenfolge in die Taschen zu befördern. Das Spiel ist nicht nur ein Highlight für einen Spielabend. Es gibt sogar Meisterschaften im Billard. Heute kann jeder einen Billardtisch besitzen. Grundvoraussetzung ist der Platz als Stellfläche und Platz zum Spielen. Die bekannteste Form des Billardtisches ist der Pool-Billardtisch. Je nach Art kann der Tisch bis zu 350 kg wiegen. Wichtig ist, dass alle Ausstattungsmerkmale zu den eigenen Anforderungen passen, von dem Material der Tischplatte bis hin zur Halterung der Queues. Für einen guten Billardtisch muss mit einem Preis von 300 bis 2.500 Euro gerechnet werden.

Veröffentlicht von Günther
Veröffentlicht von Günther

Für Günther spielt Freizeit und Spaß eine wichtige Rolle im Leben. Er ist begeistert von sehr vielen Hobbys und liebt es, verschiedene Sachen im Leben zu probieren und zu testen. Er unterstützt in seiner Freizeit die Redaktion von AllesFreizeit.de

Mehr Über Uns

BEWERTE Diesen Ratgeber

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...