Kartenmischmaschine Test 2019 (Das sind die 5 besten Marken im Vergleich)

Günther
Günther
Aktualisiert: 8. Mai 2019
Geprüfte Sorten

865

Marken im Vergleich

6

Investierte Stunden

22

Befragte Experten

3

Du bist auf der Suche nach einer Kartenmischmaschine? Nach intensiver Recherche und Sichtung vieler Produkte und Marken können wir euch 3 Kartenmischmaschinen wärmstens empfehlen. Sie haben uns überzeugt hinsichtlich der Funktion und der Kartendecks. Wir haben Euch noch 3 Alternativen herausgesucht.

Kartenmaschinen Bestenliste 2019

Vergleichssieger

Die Amigo 500 ist eine manuelle Kartenmischmaschine in der Farbe Rot. Sie hat eine Gesamthöhe von 9 cm und findet so auf jedem Tisch Platz. Sie ist sehr einfach gehalten und besitzt zwei Fächer, auf denen das Kartendeck aufgelegt wird. Mit dem Bedienen der Kurbel werden die Karten aus beiden Fächern gezogen und in das Fach der Mitte gelegt. Das ist das Fach für die gemischten Karten, die einfach entnommen werden können. Die Maschine hat ein Gesamtgewicht von 535 Gramm und eignet sich für Personen ab 3 Jahre. Sie besteht komplett aus Kunststoff und bietet Platz für bis zu zwei Kartendecks. Mit der Mischmaschine können Doppelkopf-, Skat-, Romme-, und Amigo-Karten gemischt werden. – Platz für bis zu 104 Karten – nur 9 cm hoch – komplett aus Kunststoff

Top Alternative

Die elektrische Karten Mischmaschine von Noris hat ein Gewicht von 540 Gramm und ist nur 12 cm hoch. Sie kann von Kindern ab 8 Jahren bedient werden. Sie besteht aus einer Mischung aus Karton und Kunststoff und funktioniert mit Batterien. Die Batterien sind im Lieferumgang nicht enthalten. Sie besteht aus zwei Fächern, die für die Kartendecks geeignet sind. Das dritte Fach befinden sich mittig und ist für die fertig gemischten Karten. Hier können die Karten einfach entnommen werden. Die Funktion erfolgt mit Hilfe eines Knopfes. Zur Funktion werden 2 x 1,5 V R14 Batterien benötigt. – funktioniert mit 2x 1,5 V R14 Batterien – aus stabilem Kunststoff – mit Kartenverzierungen

PREISSIEGER

Die Kartenmischmaschine der Nipach GmbH ist eine handelsübliche, elektrische Mischmaschine für viele Kartenarten. Sie kann Karten für Poker, Bridge, Canasta, Skat und andere Gesellschaftsspielkarten mischen. Für die Funktion werden vier AA Batterien gebraucht, die nicht mitgeliefert werden. Die Bedienung ist sehr einfach. Es sind zwei Fächer für die Karten vorhanden, ein Knopf zum Ein- und Ausschalten und ein Fach für die fertigen Karten. Das Fach für die fertigen Karten kann mit Hilfe einer Ausbuchtung herausgezogen werden. Die Mischmaschine eignen sich für bis zu vier Kartendecks. Handelsübliche und Karten aus Kunststoff können von der Maschine problemlos gemischt werden. – für bis zu 208 Kartenarten – sehr einfache Bedienung – mit Batteriebetrieb
Alles Freizeit Logo bunt

Kaufratgeber 🧐

Die Funktion der Kartenmischmaschine
Die meisten der heutigen Kartenmischmaschinen werden elektronisch betrieben. Sie werden mit Batterien bestückt und beginnen mit einem Knopfdruck mit der Mischfunktion. Diese Maschinen brauchen in der Regel nicht mal 10 Sekunden, damit die zwei Kartendecks gründlich gemischt sind. Die manuellen Mischgeräte brauchen viel länger, denn sie beinhalten keine Batterien. Dabei ist die Anwendung der Mischmaschinen eigentlich sehr einfach.

1. Die Karten werden in das vorgesehene Kartendeck gelegt.
2. Bei der automatischen Maschine muss nun der Startknopf gedrückt werden. Bei der manuellen Maschine wird nun die Kurbel mit der Hand bedient.
3. Die Karten werden einzeln eingezogen und untereinander vermischt.
4. Die Karten werden im unteren Deck ausgegeben und können entnommen werden.

Was sind Kartenmaschinen? 🤔

Spielkarten

Die Kartenmischmaschine ist ein Hilfsmittel, das beim Mischen der Spielkarten helfen kann. Gesellschaftsspiele sind heute immer noch sehr beliebt. Neben den Brettspielen sind Kartenspiele bei allen Altersklassen sehr beliebt. Die Kartenspiele sind mitunter einfach und zudem sind Karten in jedem Haushalt nahezu vorhanden. Der eher gesellige Abend kann aber ganz schnell zu einem endlosen Diskussionsmarathon werden, wenn die Karten, laut Mitspieler, nicht ordentlich gemischt sind. Damit eine solche Diskussion nicht zu Stande kommt gibt es die Kartenmischmaschine.

Die Kartenmischmaschine eignen sich zum Mischen von Karten. Dabei werden die Karten gründlich und innerhalb von wenigen Minuten gemischt. Das Blatt verknickt beim Mischen mit einer solchen Maschine nicht und somit sehen die Karten immer aus wie neu. Die Maschinen sind leicht zu bedienen, eignen sich für beinah jede Kartengröße und können sogar von Kindern genutzt werden. Sie werden aus einem robusten Material hergestellt und werden in der Regel mit Batterien betrieben.

Die bekannteste Form der Kartenmischmaschine besitzt rechts und links Fächer zum Einlegen der Karten. In der Mitte befindet sich eine transparente Kunststoffscheibe, die einen Blick auf die Mischfunktion erlaubt. Unter der Scheibe befinden sich Rollen, welche die Karten von beiden Seiten einziehen. Die Funktion ist heute komplett automatisch, wobei bis vor einigen Jahren, die Rollen noch mit einer kleinen Handkurbel bedient wurden. Etwas mittig befindet sich ein weiteres Fach. Hier werden die fertig gemischten Karten ausgegeben und können herausgenommen werden. Das Fach besteht auch aus Kunststoff und kann einfach ein- und ausgezogen werden. Damit die Mischmaschine einen guten Halt hat, sind vier Gumminoppen vorhanden. Ein Ein- und Ausschalter sorgt für die sofortige Mischung.

Welche Arten gibt es?

Im Grunde wird bei den Kartenmischmaschinen nur zwischen zwei Arten unterschieden,

1. Die manuelle Kartenmischmaschine
In der Regel wird die manuelle Kartenmischmaschine mit Hilfe einer Kurbel bedient. Dazu werden die Spielkarten in zwei gleichgroße Stapel unterteilt und dann auf die vorhandenen Flächen gelegt. Die Kurbel befindet sich meist mittig gelegen und kann mit zwei Fingern gut bedient werden. Durch das Kurbeln werden die Karten der beiden Flächen miteinander vermischt und landen dann fertig gemischt auf eine dritten Fläche. Der Vorteil bei einer solchen Maschine liegt darin, dass auch Kinder die Maschine leicht bedienen können und sogar Spaß daran haben. Zudem ist sie leichter zu reparieren als eine elektrische Maschine. Das Gerät hat aber auch Nachteile, denn durch das Kurbeln wird mehr Zeit in Anspruch genommen und es ist immer nur Platz für ein Kartendeck. Bei den manuellen Maschinen gibt es zudem Varianten, die nur eine Mischfläche haben. Sie sind aber sehr selten zu finden. Die meisten Maschinen bestehen aus einem Hartplastik und leben sehr lang.

2. Die elektrische Kartenmischmaschine
Bei einer elektrischen Kartenmischmaschine gibt es ebenfalls zwei Flächen, auf denen das Kartendeck verteilt werden kann. Mit einem einfachen Knopfdruck beginnen die Karten sich in die Maschine zu bewegen und werden dort gemischt. Mit Hilfe eines weiteren Knopfdrucks kann der Vorgang zu jeder Zeit unterbrochen werden. Am Ende kommt ein fertig gemischtes Kartendeck heraus, das einfach aus dem Fach genommen werden kann. Bei den elektrischen Maschinen können teilweise bis zu vier Kartendecks gemischt werden. Die Maschinen werden mit Batterien betrieben, so dass störende Kabel nicht vorhanden sind und auch auf Steckdosen verzichtet werden kann. Bei vielen Kartenspielen ist ein ordentliches Mischen ein Muss, dazu gehören Poker, Skat oder Romme. Die Kartenmischmaschinen können bei diesen Spielarten für einen ruhigen Abend sorgen, denn das Mischen ist hier sehr wichtig. Es gibt hochwertige Maschinen, die sogar aus Holz gefertigt sind. Die normalen Maschinen sind eher aus Plastik. Sie sorgen für einen schnellen Mischvorgang und machen wenig Aufwand. Allerdings sind diese Maschinen auch viel schwieriger zu bedienen. Für den Hausgebrauch reicht eine Mischmaschine für bis zu zwei Kartendecks vollkommen aus. Mischmaschinen, die mehr Platz bieten, sind überwiegend in Casinos oder Spielhallen vorhanden.

Dieses Video solltest du gesehen haben

Worauf du achten solltest

Dadurch, dass die Kartenmischmaschinen eigentlich recht gleich sind, gibt es auch nur ein paar wenige Kaufkriterien, auf die geachtet werden muss.

1. Die Art der Mischmaschine
Auf dem Markt gibt es zwei Arten von Mischmaschinen, die elektrischen und die manuellen. Die manuellen Maschinen sind mit einer kleinen Kurbel ausgestattet, die mit der Hand bedient werden muss, damit die Karten gemischt werden. Die elektrischen Maschinen müssen mit Batterien bestückt werden. Dabei kommt es auf den Hersteller und die Maschine selbst an, welche Batterien und wie viele verwendet werden sollen. Die Angaben sind auf der Verpackung nachzulesen.

2. Die Menge der Kartendecks
Bei beiden Mischmaschinenarten können verschieden viele Kartendecks gleichzeitig gemischt werden. Die Mindestmenge liegt bei einem Kartendeck. Das ist ein Spielkartenset mit 54 Karten. Die Höchstmenge liegt bei bis zu acht Kartendecks. Für einen normalen Haushalt, der am Wochenende das Kartenspiel aus dem Schrank holt, reicht eine Maschine für zwei Kartendecks. Für professionelle Pokerrunden bietet sich eine Kartenmischmaschine für bis zu acht Kartendecks durchaus an.

3. Die Optik
Die heutigen Kartenmischmaschinen gibt es in verschiedenen Optiken. Die klassische Variante besticht durch einen schwarzen Hintergrund und mit Kartenverzierungen auf der Frontseite. Das ist auch die bekannteste Optik. Zudem gibt es die Maschinen aber auch in knalligen Farben, von Rot bis Grün. Auch im klassischen Reinschwarz sind die Mischmaschinen zu bekommen. Grundsätzlich gilt bei der Optik immer der eigene Geschmack.

Wie hoch sind die Kosten?

pokerkoffer test

Die Preise bei den Mischmaschinen liegen nicht sehr weit auseinander. Unterschiede gibt es bei den manuellen und den elektrischen Maschinen. Die manuellen Maschinen sind ein wenig kostengünstiger als die elektrischen Maschinen. Die Maschinen mit der Kurbel gibt es schon ab 15 Euro zu kaufen. Die elektrischen Kartenmischmaschinen gibt es ab 7 Euro aufwärts. Die teuersten Modelle liegen ungefähr bei bis zu 30 Euro und können bis zu vier Kartendecks gleichzeitig bearbeiten.

Kartenmaschinen Kaufen? Das sind die besten Shops

Wir haben bei unserer Recherche zahlreiche Shops geprüft und miteinander verglichen. Wir haben hier auf die Kriterien Bester Preis, Versandbedingungen und Vertrauenswürdigkeit geachtet. Am besten haben hier folgende Läden abgeschnitten.

  • Amazon
  • eBay
  • Örtlicher Fachhändler

Mindestens einer der genannten Shops ist oben mit den Empfehlungen verlinkt. Wir empfehlen in der heutigen Zeit lieber einen Online Shop wie Amazon oder eBay. Wir konnten bei unserer Recherche hier den besten Preis finden. Außerdem hast du den Komfort, dir Versandkostenfrei die Ware nach Hause schicken zu lassen. Du kannst dir sicher sein, deine Ware zu bekommen. Beim Fachhändler ist das Sortiment kleiner, die Bestseller oft vergriffen und du sparst sogar noch die Fahrtkosten und wertvolle Zeit. Für uns ein klarer Pluspunkt.

Für wen ist dieser Vergleich

Es gibt zahlreiche Produkte auf dem Markt und jeder wirbt damit, die beste Marke zu sein. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, wirklich intensiv verschiedene Produkte zu prüfen. Am Ende haben wir unsere Top Empfehlung gefunden.

Die beste Alternative hat zwar nicht so gut abgeschnitten wie unsere Nummer 1, jedoch hat es eine Besonderheit, die dir wichtig sein könnte. Außerdem findest du unsere Preis Empfehlung, welche das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat.

Die Vorteile 🤗

Vorteile:

  • schnelles und gründliches Mischen
  • das Blatt wird nicht verknickt
  • kein Schummeln beim Mischen

Nachteile:

  • Batterien notwendig
  • nur für alle Karten geeignet
  • brauchen Platz auf dem Tisch

Die 3 besten Marken

Auf dem Markt gibt es einige Hersteller, die Kartenmischmaschinen herstellen. Zu den bekanntesten und besten Herstellern gehören

1. Noris Spiele
Der Markenname Noris stammt von der Georg Reulein GmbH & Co.KG. Gegründet wurde das Unternehmen 1907 in Nürnberg und daher bekam es auch seinen Namen. Zu Beginn waren überwiegend Stempel- und Postspiele zu bekommen, aber auch Puppenkoffer und Kinderdruckereien. Schon 1935 waren mehr als 200 verschiedene Spiele im Sortiment und es kamen immer mehr hinzu. 1954 waren ganze Spielesammlungen, Lernspiele, Würfelbecher und Zauberkästen zu bekommen. So dauerte es auch nicht lange bis die ersten Kartenmischmaschinen produziert wurden. Heute gehören die Mischmaschinen für Karten zum festen Sortiment und erfreuen alle Altersklassen.

2. Goods & Gadgets
Goods & Gadgets ist ein mittelständisches Unternehmen, dass seinen Sitz in Bayern hat. Der Hersteller hat zahlreiche E-Commerce-Produkte im Angebot und vertreibt diese über Shops und die bekannten Onlinevertriebe. Es befinden sich nicht nur Geschenkideen und Möbel im Sortiment, auch Wohnaccessoires und Gadget sind vorhanden. Zu einem der beliebtesten Gadget zählt die Kartenmischmaschine. Sie gehört zur Standardausstattung. Neben der elektrischen Maschine bietet der Hersteller auch preiswertere manuell bedienbare Maschinen an.

3. Piatnik
Piatnik ist einer der größten Spielkartenhersteller auf der ganzen Welt. Es werden Gesellschaftsspiele, Puzzles und Spielkarten produziert und das schon seit 1824. Seinen Firmensitz hat Piatnik in Österreich. Zu Beginn hat sich das Unternehmen auf die Produktion von Spielkarten festgelegt, aber mit der Zeit kamen Brettspiele und Puzzles hinzu. Mehr als 25 Millionen Kartenspiele sind mittlerweile vorhanden und werden in über 72 Länder verkauft. Durch die Beliebtheit der Kartenspiele musste sich Piatnik auch schnell mit den Mischmöglichkeiten beschäftigen und stelle Kartenmischmaschinen her. Mittlerweile gibt es mehrere Varianten der Mischmaschine im Sortiment, damit auch fast alle Kartenspiele bedient werden können.

Alternativen

Wir haben zudem noch 3 Alternativen für Euch gefunden, die uns ebenfalls überzeugen konnten.

Der ASS Altenburger Kartenmischer ist eine manuelle Maschine, die mit einer Handkurbel betrieben wird. Sie eignet sich für verschiedene Kartenformate und besteht komplett aus Kunststoff. Die Mischmaschine ist für Personen ab 12 Jahre geeignet und wiegt um die 599 Gramm.

 

Die GreatGadget Kartenmischmaschine kann bis zu sechs Decks gleichzeitig mischen. Sie ist eine automatische Maschine im professionellem Look. Sie kann via Knopfdruck gestartet und gestoppt werden. Sie bietet sich für Bridge, Canasta, Black Jack, Romme und Skat an. Die elektrische Maschine braucht 4x Batterien des Typ „C“, die nicht im Lieferumgang enthalten sind.

 

Die Piatnik Kartenmischmaschine wird im stilvollen Schwarz angeboten. Sie besitzt einen Schlitten und arbeitet automatisch. Das Fach für die Karten befindet sich im oberen Bereich und im unteren Bereich befindet sich die Kartenausgabe. Mit Hilfe des Knopf werden die Karten schnell gemischt.

 

Fazit 👍

Die Kartenmischmaschine ist ein praktisches Hilfsmittel für fast alle Kartenspiele. Mit Hilfe der Maschine, egal ob manuell oder elektrisch, können Kartendecks innerhalb kürzester Zeit ordentlich gemischt werden. Die Bedienung ist bei beiden Varianten sehr einfach. Die Karten werden auf die vorgesehenen Flächen gelegt und dann gemischt. Eine dritte Fläche beinhaltet am Ende die fertig gemischten Karten. Preislich unterscheiden sich die Kartenmischmaschinen kaum. Es gibt preiswerte Modelle, die schon ab 7 Euro zu bekommen sind, aber auch teurere Modelle, die bis zu 30 Euro kosten können.

Veröffentlicht von Günther
Veröffentlicht von Günther

Für Günther spielt Freizeit und Spaß eine wichtige Rolle im Leben. Er ist begeistert von sehr vielen Hobbys und liebt es, verschiedene Sachen im Leben zu probieren und zu testen. Er unterstützt in seiner Freizeit die Redaktion von AllesFreizeit.de

Mehr Über Uns

Häufig gestellte Fragen

Wenn du auf der Suche nach dem besten Produkt und den wichtigsten Informationen bist, dann bist du hier Richtig. Schaue dir unbedingt unsere Top 3 Empfehlungen und den Kaufratgeber an. 

Wir zeigen dir unsere Top 3 Empfehlungen. Dazu gibt es zu dem Kaufratgeber noch die besten Arten + Videos + Vorteile + Marken + Alternativen und ein Fazit.

Wir haben darauf geachtet, dass alle vorgestellten Produkte es zumindest auf Amazon, eBay oder bei vielen örtlichen Fachhändlern gibt.

Das ist unterschiedlich, wir haben aber jeweils mindestens ein Premium sowie ein kostengünstiges ausgesucht.

Wir stehen für Spaß und Freude an deinen Hobby. Bei uns findest du viele Berichte zu Hobbythemen und welche Produkte dazu sehr geeignet sind. Das ist unsere Aufgabe.

Das zeigen wir dir im Bericht. Wir haben hier nicht nur Produkte uns angeschaut, sondern auch welche Marken sehr beliebt sind.

Ja. Wir haben dir unten 4 weitere Artikel vorbereitet. Die dich sicherlich interessieren werden.

AllesFreizeit ist ein neutrales und unabhängiges Vergleichsportal. Im Gegensatz zu anderen repräsentativen Warentests basieren unsere „Tests“ und Vergleiche nicht auf Laborergebnisse durch Sachverständige, sondern durch eigene Untersuchungen durch Verbraucher, Produktdaten und Experteninterviews.

Dieser Artikel wurde umfangreich recherchiert und sollte dir alle Fragen beantworten. Ansonsten schreibe uns gerne in die Kommentare.

Dann empfehlen wir dir die unten vorgestellten weiterführenden Quellen. Du hast natürlich auch die Möglichkeit uns zu kontaktieren. Mehr dazu unten.

Nein. Wir sind für dich als Besucher kostenfrei. Dieses Projekt wird teilweise finanziert über Affiliate-Links wie dem Amazon Partnernet. Das ist sozusagen unsere Art der Werbung, jedoch unabhängig ausgesucht. Anders als viele andere Webseiten im Internet empfehlen wir über Affiliate-Links nur Produkte, von welchen die Autoren auch vollkommen überzeugt sind.

BEWERTE Diesen Ratgeber

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...