Pokerkarten Test: Die besten Karten im Vergleich

Günther
Günther
Aktualisiert: 8. Mai 2019
Geprüfte Sorten

546

Marken im Vergleich

6

Investierte Stunden

17

Befragte Experten

3

Du bist auf der Suche nach Pokerkarten? Nach intensiver Recherche und Sichtung vieler Produkte und Marken können wir euch 3 Pokerkarten wärmstens empfehlen. Sie haben uns überzeugt hinsichtlich der Materialien und der Hersteller. Auch der Preis konnte überzeugen. Somit haben wir nicht nur die 3 Vergleichssieger für Euch, sondern auch noch 3 Alternativen herausgesucht.

Pokerkarten Bestenliste 2019

Vergleichssieger

Die Bullets Playing Cards ist die Deluxe-Variante der Pokerkarten. Das Kartendeck besteht aus 100% Plastik, ist besonders strapazierfähig und wasserdicht. Es gibt im Set gleich zwei Decks in gleicher Qualität zu kaufen. Die fein strukturierte Kartenrückseite sorgt für ein leichtes Anheben und die glatte Oberfläche ermöglicht ein schnelles Geben. Für die leichte Lesbarkeit hat der Hersteller aus den Jumbo-Index gesetzt, bei dem zwei Eckzeichen vorhanden sind, um den Wert schnell und einfach zu erkennen. Das Kartenspiel eignet sich perfekt für Texas Holdem Poker. – mit Jumbo-Index – wasserdicht – strapazierfähig

Top Alternative

Die High Premium Pokerkarten werden als Doppeldeck angeboten. Sie bestehen aus 100% Plastik und sind somit sehr langlebig. In einem Deck befinden sich zwei Joker und eine Cut Card. Die hochwertigen Karten sind mit dem großen Index ausgestattet für eine schnelle Werterkennung. Die Karten sind abwaschbar, sehr beständig und aufgrund der Strukturierung auf der Rückseite extrem griffig. Mit den Karten können Poker, Texas Holdem, Black Jack und andere Kartenspiele gespielt werden. – mit großen Index – in blau und rot – im schwarzen Etui

PREISSIEGER

Die Pokerkarten von Goods & Gadgets gehören zu den Luxusdecks und bestechen durch das schwarze Design. Sie bestehen aus 100% Qualitäts-PVC-Kunststoff und sind somit unempfindlich gegen das Knicken. Zudem sind die Karten sehr elastisch und springen immer wieder in ihre normale Form zurück. Die Karten lassen sich leicht abwischen und greifen sich aufgrund des Materials auch nicht so schnell ab. Die Werte sind in Blau gehalten. Die Pokerkarten eignen sich für zahlreiche Kartenspiele, von Canasta bis hin zu Doppelkopf und natürlich Poker. Alle Spiele, bei denen ein französisches Spiel verwendet werden kann, können mit diesen Karten gespielt werden. – in exklusiver Nachtlicht-Röntgen Optik – für alle Kartenspiele mit französischem Blatt – gehobene Qualität
Alles Freizeit Logo bunt

Kaufratgeber 🧐

Die Pflege der Pokerkarten
Pokerkarten sind in der Regel häufig in Benutzung und somit ist es nicht verwunderlich, dass sie verschmutzen. Damit die Karten aber eine lange Haltbarkeit haben, sollten sie regelmäßig gesäubert werden. Dazu dient ein leicht feuchter Lappen mit einem milden Reinigungsmittel. Es dürfen immer nur ein paar Karten auf einmal gesäubert werden, damit wirklich jeder Schmutz entfernt werden kann. Vorsicht ist bei Kratzern gegeben, denn Kratzer sorgen dafür, dass der Schmutz sich viel schneller sammeln kann.

Was sind Pokerkarten? 🤔

Pokerkarten

Die Pokerkarten sind spezielle Spielkarten, die ideal für das Pokerspiel geeignet sind. Mit diesen Spielkarten können aber auch andere Kartenspiele gespielt werden. Allerdings kann Poker auch mit dem regulären anglo-amerikanischem oder dem französischem Blatt gespielt werden.

Ein ganzes Spiel besteht aus 52 Karten, die sich auf vier verschiedene Farben verteilen. Darunter befinden sich Kreuz, Herz, Pik und Karo. Es gibt insgesamt 13 Werte, die Zahlen zwei bis zehn, Bube, Dame, König und Ass. Die Pokerkarten entsprechend im Groben dem französischem Kartenblatt. Allerdings sind im französischen Blatt die Bezeichnungen anders. J steht dort für Jack, anstelle von dem Buben und Q steht für Queen anstelle von der Dame.

Die Pokerkarten unterscheiden sich zu den normalen Kartenblatt in einigen Merkmalen. Zuerst haben die speziellen Karten einen viel größeren Index. Die Buchstaben und Zahlen sind deutlich größer auf den Karten angebracht. Somit kann der Spieler schneller erkennen und die Karten besser von einem normalen Blatt unterscheiden. Zudem sind einige Arten der Pokerkarten breiter als die normalen Karten. Die normalen Karten haben die Maße 88 x 56 mm, die Pokerkarten haben 88 x 62 mm.

Die Karten bestehen heute immer häufiger aus Kunststoff. Bis vor einigen Jahrzehnten waren die meisten Karten aus Spielkartenkarton, aber Kunststoff hat sich durchgesetzt. Das hat den Vorteil, dass die Spielkarten eine längere Haltbarkeit haben. Zudem behalten sie ihre Form viel länger, quellen an den Seiten nicht auf und knicken seltener. Dabei geht es nicht nur um die Haltbarkeit, sondern auch im eventuelle Risiken beim Gebrauch. Beim Pokern geht es überwiegend um Geld und da um sehr hohe Summe. Die Spieler versuchen die Karten zu Markieren und das ist bei Spielkarten aus Kunststoff schwer möglich. Zudem sind die Kunststoffkarten vor Verschmutzung viel resistenter. In den zu kaufenden Pokerkoffern sind meist nur Pappkarten mit Kunststoffbeschichtung enthalten. Sie eignen sich für den seltenen Hausgebrauch, aber nicht für ein professionelles Pokerspiel.

Bei dem Pokerkartenspiel sind vier Spielfarben vorhanden, die sich von den normalen Farben unterscheiden. Grundsätzlich sind die Rot und Schwarz vorhanden. Bei einem Kartenspiel zum Pokern ist Kreuz in grün gehalten und Karo in blau.

Welche Arten gibt es?

Bei den heutigen Spielkarten für Poker gibt es einige Unterschiede. Anhand dieser Unterschiede, die sich überwiegend auf die Materialien beziehen unterscheiden sich die Arten der Pokerkarten.

1. Pokerkarten aus Papier
Auch heute noch gibt es Pokerkarten aus Papier. Sie sind zwar eher selten im Umlauf, aber erfüllen trotzdem den gleichen Sinn wie Karten aus anderen Materialien. Sie eignen sich zum Poker spielen, aber sehen schon von Anfang an sehr schlecht aus. Sie können leicht gebogen werden. Das passiert meist, wenn beim Spiel die Hände zu zittern beginnen oder feucht werden. Dann geraten sie schnell aus der Form und sollten eigentlich direkt entsorgt werden.

2. Pokerkarten aus kunststoffbeschichtetem Karton
Diese Spielkarten sind heute überall zu kaufen. Sie sind bedeutend besser als die Karten aus Papier. Dabei bestehen die Karten in erster Linie aus Karton. Nur die Beschichtung ist aus einem dünnen Kunststoff. Das ist schnell zu merken, denn schon mit dem leichten Kratzen des Fingernageln kann die Außenhaut beschädigt werden. Bei leichten Beschädigungen kommen Verschmutzungen schnell vor. Außerdem kann es vorkommen, dass der innere Teil zu verblassen beginnt, da die Schutzschicht fehlt.

3. Pokerkarten aus Plastik
Die Karten aus Plastik sind viel haltbarer, knickfest und reißen auch nicht so schnell. Zudem gleiten sie beim Mischen besser durch die Hände. Durch das Material ist auch Dreck und Schmutz kein Problem. Sobald sie verschmutzt sind reicht warmes Wasser aus, um alles zu entfernen. Trotzdem sind die Karten danach uneingeschränkt nutzbar. Zurzeit wird ein Kunststoff verwendet, der dafür sorgt, dass die Karten schnell wieder in die urspüngliche Form gehen. Somit sind die Karten viel langlebiger als die vorherigen Arten. Sie werden in Kasinos und in professionellen Zockerbuden eingesetzt.

Dieses Video solltest du gesehen haben

Worauf du achten solltest

Es gibt mittlerweile eine große Auswahl an Pokerkarten auf dem Markt. Aus dem Grund sollte der Kauf anhand von vier Faktoren von statten gehen.

1. Das Design des Revers
Das Reverdesign ist zwar für die Funktion der Karten nicht entscheidend, aber der Geschmack spielt bei der Auswahl eine Rolle. Es gibt sie in Blau und Rot. Im Grunde sind beide Design gleich, aber gerade bei den sehr billigen Kartendecks können kleine Unterschiede zu erkennen sein. Ein geübtes Auge kann diese Unterschiede schnell erkennen und für sich daraus einen Nutzen ziehen. Beim Kauf von Pokerkarten sollte daher immer auf ein Markenprodukt zurückgegriffen werden, um solche Diskrepanzen zu vermeiden.

2. Die Größe der Karten
Bei den Pokerkarten gibt es zwei verschiedene Größen, 63 x 88 mm und 57 x 88 mm. Der Unterschied liegt wirklich allein bei der Größe. Normalerweise werden immer Karten mit 63 x 88 mm verwendet. In einigen Pokerräumen und Casinos sind aber eher die kleineren Karten vorhanden. Sie sind einfach nur leichter zu mischen. Ansonsten gibt es keine Unterschiede.

3. Der Index
Beim Index wird zwischen vier Arten unterschieden. Der Index sorgt bei den Karten dafür, dass alle Spieler den Wert gut erkennen können.

– Magnum
Der Magnum Index ist sehr gut zu lesen. Selbst von der anderen Ecke des Tisches ist der Wert der Karten innerhalb von Sekunden zu erkennen. Der Nachteil des Magnum Indexes ist, dass die Karten vom Spieler umgeknickt werden müssen, damit der Wert gut zu erkennen ist.

– Standard-Index
Bei dem Standard-Index ist das Erkennen des Wertes nur für den Spieler, also den Kartenhalter möglich. Alle anderen Spieler können den Wert nicht erkennen. Auch die Karten, die auf dem Tisch liegen sind schwer zu erkennen. Aus dem Grund muss der Dealer immer mal wieder nach den Karten gefragt werden.

– Großer Index
Der große Index ist auch unter dem Begriff Jumbo Index bekannt. Er ist der beliebteste Index, denn er ist bequem für alle Spieler und den Dealer. Aus dem Grund kommt er in den meisten Casinos und Pokerstuben zum Einsatz.

– Doppelter Index
Der doppelte Index besagt, dass auf den Karten 2x die Buchstaben oder der Wert vorhanden ist. Er befindet sich dann in der Ecke, aber auch in der Mitte. Der Vorteil dieses Indexes ist es, dass die Karte nur leicht angehoben werden muss, damit der Wert zu erkennen ist.

4. Die Menge
Grundsätzlich sollte beim Kauf von Pokerkarten immer ein zweites Deck mit erstanden werden. Das hat einfach den Grund, wenn Karten mal beschädigt sein sollten oder es Probleme mit anderen Spielern gibt, dann kann schnell ein neues Deck herausgeholt werden. Wichtig ist, dass das zweite Deck immer verschlossen bleibt, bis es wirklich zum Einsatz kommt. Das verhindert Missverständnisse zwischen den einzelnen Spielern.

Wie hoch sind die Kosten?

pokerkarten test

Die Kosten für Pokerkarten sind recht überschaubar. Ein gutes Kartendeck kann schon zwischen 5 Euro und 25 Euro erstanden werden. Der Preis richtet sich in der Regel nach der Qualität und dem Hersteller.

Pokerkarten Kaufen? Das sind die besten Shops

Wir haben bei unserer Recherche zahlreiche Shops geprüft und miteinander verglichen. Wir haben hier auf die Kriterien Bester Preis, Versandbedingungen und Vertrauenswürdigkeit geachtet. Am besten haben hier folgende Läden abgeschnitten.

  • Amazon
  • eBay
  • Örtlicher Fachhändler

Mindestens einer der genannten Shops ist oben mit den Empfehlungen verlinkt. Wir empfehlen in der heutigen Zeit lieber einen Online Shop wie Amazon oder eBay. Wir konnten bei unserer Recherche hier den besten Preis finden. Außerdem hast du den Komfort, dir Versandkostenfrei die Ware nach Hause schicken zu lassen. Du kannst dir sicher sein, deine Ware zu bekommen. Beim Fachhändler ist das Sortiment kleiner, die Bestseller oft vergriffen und du sparst sogar noch die Fahrtkosten und wertvolle Zeit. Für uns ein klarer Pluspunkt.

Für wen ist dieser Vergleich

Es gibt zahlreiche Produkte auf dem Markt und jeder wirbt damit, die beste Marke zu sein. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, wirklich intensiv verschiedene Produkte zu prüfen. Am Ende haben wir unsere Top Empfehlung gefunden.

Die beste Alternative hat zwar nicht so gut abgeschnitten wie unsere Nummer 1, jedoch hat es eine Besonderheit, die dir wichtig sein könnte. Außerdem findest du unsere Preis Empfehlung, welche das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat.

Die Vorteile 🤗

Vorteile:

  • ideal zum Pokerspielen
  • gibt es aus drei Materialien
  • Plastikkarten sind lange haltbar und robust

Nachteile:

  • Achtung beim Reversdesign
  • nur Markenkarten kaufen

Die 3 besten Marken

Auf dem Markt gibt es für alle Pokerkarten mittlerweile Marktführer in Sachen Produktion. Wir haben die Hersteller rausgesucht, die sich auf die Herstellung von Kunststoff-Pokerkarten spezialisiert haben.

1. COPAG
Die Pokerkarten von COPAG werden zu 100% aus PVC-Kunststoff hergestellt. Professionelle Spieler legen großen Wert auf Langlebigkeit und das ist bei den COPAG Karten vorhanden. Sie halten grundsätzlich bis zu 50x länger als die normalen Karten. Sie sind biege- und reißfest. Die Karten werden für die Ewigkeit hergestellt und das ist perfekt. Durch die Herstellung und die Materialien gehen die Karten immer wieder in die Ausgangsform zurück. Sie lassen sich mühelos in der Hand halten und haben eine spezielle strukturierte Rückseite. Dadurch ist eine perfekte Kartenkontrolle möglich. Die glatte Unterschiede erlaubt das Entfernen von Schmutz und Dreck. COPAG ist seit Jahren einer der Weltmarktführer in Sachen Pokerkarten-Produktion. Qualität und Können sind bei dem Hersteller an erster Stelle und das ist auch schon in Pokerkeisen bekannt.

2. Fournier
Fournier ist ein spanischer Hersteller für Pokerkarten aus Plastik. Sie bestehen zu 100% aus Plastik und das macht die Karten sehr langlebig und schmutzresistent. Der Hersteller hat sich einen Namen geschaffen, der in den professionellen Pokerkreisen bekannt ist. Seine Karten werden auf der World Poker Tour genommen und das schon seit Jahren. Die Karten sind hochwertig und bieten Komfort mit der strukturierten Rückseite und der glatten Oberfläche.

3. Modiano
Modiano ist ein italienischer Hersteller von Pokerkarten. Dabei setzt der Hersteller überwiegend auf Karten aus Plastik. Sie entsprechen den Profikreisen und werden auch bei namenhaften Turnieren verwendet. Die Karten werden zu 100% aus Plasti produziert und sind sehr langlebig. Sie liegen gut in der Hand und weisen eine glatte Oberfläche, sowie eine strukturierte Rückseite auf. Dank des Materials lassen sie sich nicht knicken und können somit auch nicht markiert werden. Modiano ist seit Jahren auf dem Markt und gehört zu den Top-Produzenten von Pokerkarten auf der Welt.

Alternativen

Wir haben noch 2 Alternativen herausgesucht, die für Euch interessant sein können.

Die Maxstore Pokerkarten bestechen durch das einzigartige Golddesign. Sie bestehen aus 100% Kunststoff und sind somit reißfest, strapazierfähig und langlebig. Die Karten haben die Maße 87 x 57 mm und es sind zwei Joker enthalten. Sie eignen sich für Poker und Black Jack.

 

Die Pokerkarten von hopewey sind schwarze Spielkarten aus hochwertigem PVC. Sie sind sehr strapazierfähig, wasserdicht und stabil. Die Spielkarten sind die Deluxe-Version und besitzen eine strukturierte Rückseite und eine glatte Oberfläche. Im Set befinden sich zwei Decks in zwei verschiedenen Farben.

Fazit 👍

Für das Spielen des beliebtesten Kartenspiels Poker gibt es spezielle Pokerkarten, die von unbekannten und namenhaften Herstellern produziert werden. Es gibt zwar drei Arten von Pokerkarten, aber die Karten aus 100% Plastik sind in allen Punkten im Vorteil. Sie sind langlebig, robust und können nicht markiert werden. Sie finden in Casinos und in Pokerstuben ihren Einsatz und machen sich auch in den eigenen vier Wänden sehr gut. Ein gutes Kartendeck kostet bis zu 10 Euro. Allerdings muss immer ein zweites Deck vorhanden sein.

Veröffentlicht von Günther
Veröffentlicht von Günther

Für Günther spielt Freizeit und Spaß eine wichtige Rolle im Leben. Er ist begeistert von sehr vielen Hobbys und liebt es, verschiedene Sachen im Leben zu probieren und zu testen. Er unterstützt in seiner Freizeit die Redaktion von AllesFreizeit.de

Mehr Über Uns

Häufig gestellte Fragen

Wenn du auf der Suche nach dem besten Produkt und den wichtigsten Informationen bist, dann bist du hier Richtig. Schaue dir unbedingt unsere Top 3 Empfehlungen und den Kaufratgeber an. 

Wir zeigen dir unsere Top 3 Empfehlungen. Dazu gibt es zu dem Kaufratgeber noch die besten Arten + Videos + Vorteile + Marken + Alternativen und ein Fazit.

Wir haben darauf geachtet, dass alle vorgestellten Produkte es zumindest auf Amazon, eBay oder bei vielen örtlichen Fachhändlern gibt.

Das ist unterschiedlich, wir haben aber jeweils mindestens ein Premium sowie ein kostengünstiges ausgesucht.

Wir stehen für Spaß und Freude an deinen Hobby. Bei uns findest du viele Berichte zu Hobbythemen und welche Produkte dazu sehr geeignet sind. Das ist unsere Aufgabe.

Das zeigen wir dir im Bericht. Wir haben hier nicht nur Produkte uns angeschaut, sondern auch welche Marken sehr beliebt sind.

Ja. Wir haben dir unten 4 weitere Artikel vorbereitet. Die dich sicherlich interessieren werden.

AllesFreizeit ist ein neutrales und unabhängiges Vergleichsportal. Im Gegensatz zu anderen repräsentativen Warentests basieren unsere „Tests“ und Vergleiche nicht auf Laborergebnisse durch Sachverständige, sondern durch eigene Untersuchungen durch Verbraucher, Produktdaten und Experteninterviews.

Dieser Artikel wurde umfangreich recherchiert und sollte dir alle Fragen beantworten. Ansonsten schreibe uns gerne in die Kommentare.

Dann empfehlen wir dir die unten vorgestellten weiterführenden Quellen. Du hast natürlich auch die Möglichkeit uns zu kontaktieren. Mehr dazu unten.

Nein. Wir sind für dich als Besucher kostenfrei. Dieses Projekt wird teilweise finanziert über Affiliate-Links wie dem Amazon Partnernet. Das ist sozusagen unsere Art der Werbung, jedoch unabhängig ausgesucht. Anders als viele andere Webseiten im Internet empfehlen wir über Affiliate-Links nur Produkte, von welchen die Autoren auch vollkommen überzeugt sind.

BEWERTE Diesen Ratgeber

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...