Fahrradanhänger Test: Die besten Marken im Vergleich

Günther
Günther
Aktualisiert: 31. März 2019
Geprüfte Sorten

358

Marken im Vergleich

5

Investierte Stunden

19

Befragte Experten

3

Du bist auf der Suche nach einem Fahrradanhänger? Nach intensiver Recherche und Sichtung vieler Produkte und Marken können wir euch 3 Fahrradanhängern wärmstens empfehlen. Sie haben uns überzeugt hinsichtlich der Art, des Materials, der Möglichkeiten und der Ausstattung. Wir haben zudem noch 3 Alternativen für Euch herausgesucht, die uns ebenfalls überzeugen konnten.

Fahrradanhänger Bestenliste 2019

Vergleichssieger

Der Trixie Fahrradanhänger besitzt eine Konstruktion aus pflegeleichtem, aber strapazierfähigem Polyester. Der stabile Metallrahmen ist in der Größe M vorhanden. Die Räder sind mit einem Schnellbefestigungssystem ausgestattet. Die Luftreifen sind auf Stahlfelgen mit Reflektoren. Die vorhandenen Netz-Einsätze sorgen für eine optimale Luftzirkulation auch bei warmen Temperaturen. Als Wind- und Regenschutz ist eine zusätzliche Fronttür vorhanden. Der Anhänger ist speziell für Hunde bis 13 kg geeignet. Für die Sicherheit sind reflektierende Seitenstreifen und Reflektoren an den Speichen vorhanden. Für die Sicherheit des Hundes ist eine Kurzleine integriert. Die Bodeneinlage ist gepolstert und herausnehmbar. Sie kann bis zu 30 Grad gewaschen werden.– herausnehmbare Bodeneinlage – für Hunde bis 13 kg – mit Anhängerkupplung

Top Alternative

Der Homcom Fahrradanhänger ist der perfekte Begleiter für Kinder. Es gibt in in fünf trendigen Farben. Der 2 in 1 Anhänger kann nicht nur als Anhänger am Fahrrad eingesetzt werden, sondern dient auch mit einem kleinen Umbau als Jogger. Ein bis zwei Kinder ab 18 Monaten finden in dem Anhänger genügend Platz. Ausgestattet ist er mit Fliegengittern und Regenschutz. Im Innenbereich befinden sich ein 5-Punkt-Gurtsystem zur Sicherheit der Kinder. Das vordere der drei Räder kann bis zu 360 Grad gedreht werden. Zudem sind praktische Staufächer vorhanden. Die Kabine ist einfach zusammenzuklappen und die Reifen sind schnell montiert. Es befinden sich zwei Feststellbremsen, eine kompatible Kupplung, zwei Reflektoren rechts und links und ein Reflektor pro Rad am Anhänger.– mit 20 Zoll Luftreifen – Höchstgewicht von bis zu 40 kg – mit 5-Punkt-Gurt-System

PREISSIEGER

Der Fahrradanhänger von Deuba ist ein Lastenanhänger mit Kunststoffwanne inklusive Kupplung. Der Anhänger kann mit dem Rad verbunden werden, aber auch als Handwagen zum Einsatz kommen. Die Kunststoffwanne kann mit einem Handgriff herausgenommen werden. Der Rahmen besteht aus schwarzmatt lackiertem Stahlrohr. Die Wanne fasst ein Volumen von bis zu 90 Litern. Somit eignet er sich für ein Gesamtgewicht von bis zu 80 kg. Er hat eine 16 Zoll Luftbereifung und besitzt Stahlfelgen. Zudem ist der Anhänger mit vier Speichenreflektoren, zwei Heckreflektoren und vier Seitenreflektoren ausgestattet.– Lastenanhänger mit herausnehmbare Kunststoffwanne – Stahlrohrrahmen – bis 80 kg Höchstgewicht
Alles Freizeit Logo bunt

Kaufratgeber 🧐

Die Rechtslage für Fahrradanhängern
In Deutschland ist die Rechtslage in Bezug auf die Fahrradanhänger in der Verkehrsordnung festgehalten. Der Führer eines Fahrrades mit Anhänger muss ein Mindestalter von 7 Jahren haben. Der Führer darf dann ein bis zwei Kinder bis 7 Jahren im Anhänger mitführen. Zudem muss der Anhänger nach den Vorschriften ausgestattet sein. Dazu gehören Sicherheitsgurte und eine stabile Konstruktion. Jeder Anhänger muss mit dem TÜV Siegel ausgestattet sein, damit er im Straßenverkehr zugelassen wird. Für Kinder mit geistiger oder körperlicher Behinderung entfällt die Altersgrenze.

In Bezug auf die Abmessungen gibt es auch rechtliche Vorgaben. Der Anhänger darf eine Maximallänge von 12 Metern nicht überschreiten. Zudem darf er nur eine Breite von 1 Meter haben. Die Höhe ist auf 4 Meter begrenzt.

Außerdem muss der Anhänger mit Reflektoren und Beleuchtung versehen sein, damit er im Straßenverkehr unterwegs sein darf. Er muss folgende Elemente aufweisen.

1. Rotes Schlusslicht
Das Schlusslicht muss in rot gehalten werden und mindestens 25 cm oberhalb der Fahrbahn angebracht werden. In der Regel werden die heutigen Lampen mit Batterien betrieben. Sie sind zwar erlaubt, aber werden meist nur toleriert. Für eine optimale Sicherheit sollten die Lichter mit einem Dynamo ausgestattet sein.

2. Roter Reflektor
Ein weiteres Muss ist der rote Reflektor. Er darf im Höchstfall nur 60 cm oberhalb der Fahrbahn abgebracht sein.

3. Großflächenrückstrahler
Der Großflächenstrahler ist mit einem Z ausgezeichnet.

4. Speichenreflektoren
An den Speichen müssen sogenannte Speichenreflektoren angebracht sein. Sie sind auch unter dem Namen Katzenaugen bekannt und gehören zur Standardausrüstung bei einem Fahrradanhänger. In den meisten Fällen sind sie in einem gelben Farbton vorhanden.

5. Weiße Reflektoren
Für die perfekte Sicherheit sollten an beiden Seiten des Anhängers zudem weiße Reflektoren vorhanden sein.

Nur, wenn alle Vorgaben zu 100% erfüllt sind, darf der Fahrradanhänger auf der Straße bewegt werden. Mängel oder fehlende Vorgaben können zu hohen Strafen führen.

Was sind Fahrradanhänger? 🤔

Der Fahrradanhänger ist ein spezieller Anhänger, der mit Hilfe einer Stange mit dem Fahrrad verbunden werden kann. Es wird zwischen drei verschiedenen Anhängern unterschieden, dem Lastenanhänger, dem Hundeanhänger und Kinderanhänger. Vom Aufbau her sind die drei Anhängerarten meist recht gleich. Sie bestehen aus einem Gestell, zwei bis drei Reifen und einer Stange. Anhand der einzelnen Arten gibt es verschiedene Anforderungen, die der Anhänger haben muss. Die deutschen Richtlinien der Straßenverkehrsordnung sind aber bei allen Anhängern gleich.

Damit der Fahrradanhänger genutzt werden kann, muss das Rad spezielle Anforderungen erfüllen. Durch das hohe Gewicht des Anhängers muss das Rad eine hohe Belastung aushalten können. Es wirken hohe Zusatzkräfte auf den Rahmen und die Reifen. Das Fahrrad muss also nicht nur das Gewicht des Fahrers aushalten, sondern auch das Gewicht des Anhängers. Gerade die modernen Räder aus Carbon sind zu leicht und sind für den Transport eines Anhängers eher nicht geeignet. Die Hersteller untersagen den Nutzen sogar.

Welche Arten gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Fahrradanhängern, die sich im eigentlichen Sinn nicht unbedingt viel unterscheiden. Wir haben die drei Arten des Anhängers aufgelistet und mit hilfreichen Informationen versehen.

1. Lastenanhänger
Der Lastenanhänger ist die klassische Variante der Fahrradanhänger. Der Lastenanhänger besitzt zwei Reifen, eine Halterung und ein Transportbereich. In der Regel besteht der Anhänger aus robusten, hochwertigen Materialien, damit die Lasten problemlos transportiert werden können. Die meisten Anhänger können mindestens 40 kg transportieren. Es gibt sogar Modelle, die leicht bis zu 90 kg transportieren können. Die Eingrenzung auf das Gewicht wird in der Regel aufgrund der fehlenden Bremsen festgelegt. Die Anhänger selber besitzen keine Bremsen, sondern werden über die Bremsen des Rades gesteuert. Die normalen Bremsen eines Rades sind eher sehr schwach und können ein hohes Gewicht eher schwer halten.

2. Hundeanhänger
Der Hundeanhänger ist eine neue Form der Fahrradanhänger. Sie sind überwiegend für den Transport von Hunden gedacht, aber auch Katzen oder andere Tiere können problemlos transportiert werden. Gerade Hundeliebhaber sind begeistert von den Hundeanhängern. Sie können ihren Liebling immer und überall mit hinnehmen, auch wenn der Vierbeiner aufgrund von Krankheit oder Alter nicht mehr so gut zu Fuß ist. Die Hundeanhänger sind ebenfalls mit einem Höchstgewicht belastbar, wobei auch hier die Grenze bei etwa 40 kg gesetzt ist. Sie verfügen über mindestens drei Reifen, die mit Luftschläuchen bestückt sind.

3. Kinderanhänger
Die bekannteste Art der Fahrradanhänger sind die Kinderanhänger. In einem solchen Anhänger ist Platz für ein bis zwei Kinder. Somit ist der Anhänger auch als Geschwisterwagen ausgelegt. Die Kinder können von wenigen Minuten bis zu sechs Jahren alt sein und finden ausreichend Platz. Sie bestehen aus zwei Rädern und einer stabilen Fahrgastzelle. Zudem ist ein 5-Punkt-Sicherheitsgurt vorhanden, die das Kind im Straßenverkehr optimal schützen. Die Modelle besitzen eine Bodenwanne, die aus Metall oder Kunststoff besteht. Eine rundumlaufende Metallstange, die zum Schutz dient. Für den Komfort befinden sich Polsterungen in der Fahrgastzelle, die als Sitz- und Liegehilfen dienen. Für die kleinen Kinder können auch spezielle Babysitze nachgerüstet werden.

Dieses Video solltest du gesehen haben

Worauf du achten solltest

Um einen guten Fahrradanhänger zu bekommen, sollten beim Kauf eines beachtet werden.

1. Die Art des Fahrradanhängers
Das erste Kaufkriterium bei einem Fahrradanhänger ist die Art. Es gibt verschiedene Arten Lastenanhänger, Kinderanhänger oder Hundeanhänger. Jede Anhängerart hat seine Eigenheiten und somit seine Besonderheiten. Vor dem Kauf muss klar sein, welchen Nutzen der Anhänger haben soll. Danach richtet sich die Art und somit auch die verschiedenen anderen Kaufkriterien, denn bei einem Lastenanhänger sind andere Kaufkriterien entscheidend, wie bei einem Kinderanhänger.

2. Das Rahmenmaterial
Ein wichtiger Punkt bei den Kaufkriterien liegt bei dem Material. Es gibt Anhänger aus Stahl- oder Alu, wobei beide Materialien Vor- und Nachteile besitzen. Der Stahlrahmen zum Beispiel ist sehr stabil, aber auch flexibel. Zudem ist ein Stahlrahmen sehr schwer und liegt somit auch gut auf der Straße. Somit zählen Anhänger aus Stahl zu den robusten Anhängern, die zudem ein hohes Gewicht aushalten. Der Alu-Rahmen dagegen ist wesentlich leichter, aber wird dafür schneller spröde. Bei harten Stößen kann der Aluminium-Rahmen sich schnell verziehen, dass ist bei einem Stahlrahmen nicht der Fall. Die Schweißnähte und die Elastizität spielen bei den Materialien zudem eine wichtige Rolle.

3. Die Räder beziehungsweise die Bereifung
Die Reifen beziehungsweise die Räder sind ebenfalls sehr wichtig. Die heutigen Anhänger besitzen in der Regel Luftreifen mit einem Durchmesser von bis zu 20 Zoll. Die Größe entspricht der eines normalen Kinderfahrrads. Sie können wahlweise mit einer Luftpumpe oder mit einem speziellen Luftdruckgerät befüllt werden. Das kommt auf das Ventil an. Es gibt Reifen mit normalen Fahrradventil, die sich zum Aufpumpen mit der Luftpumpe eignen und andere Reifen besitzen sogenannte Autoventile, die mit entsprechendem Luftdruckgerät befüllt werden müssen. Dabei spielt auch der zu befahrende Untergrund für die Wahl der Reifen eine wichtige Rolle, denn gerade für Kinder ist der Komfort beim Fahren sehr wichtig.

4. Die Ausstattung
Die Ausstattung bezieht sich meist auf das Zubehör. Je nach Art muss der Fahrradanhänger mit einer bestimmten Ausstattung versehen sein. Bei einem Kinderanhänger muss auf eine komfortable Polsterung geachtet werden und auf einen Sicherheitsgurt. Bei einem Lastenanhänger sind Gurte notwendig, um die Sicherheit während der Fahrt zu garantieren. Auch bei einem Hundeanhänger müssen für den Vierbeiner Gurte vorhanden sein, womit er im Anhänger befestigt werden kann.

5. Die Sicherheit
Einer der wichtigsten Punkte beim Kauf eines Fahrradanhängers ist die Sicherheit und die Verkehrstauglichkeit. Die modernen Anhänger sind mit einem entsprechenden TÜV Siegel ausgestattet und nach höchsten deutschen Richtlinien gebaut. Zudem sind einige Richtlinien zu beachten, damit der Anhänger auch im Straßenverkehr genutzt werden kann. Dazu gehören Lichter und Leuchten, aber auch Reflektoren, die angebracht sein müssen. Die genauen Vorgaben sind weiter unten genau erläutert.

Wie hoch sind die Kosten?

Die Preise für die Fahrradanhänger sind aufgrund der verschiedenen Arten sehr unterschiedlich. Am preiswertesten sind die Lastenanhänger, die für einen Kaufpreis von um die 40 Euro zu kaufen sind. Sie können bis zu 80 kg belastet werden und sind der ideale Begleiter für einen sicheren Transport. Die Hundeanhänger gibt es ab 50 Euro zu kaufen. Sie bieten Platz für einen Hund bis zu maximal 20 kg. Für die Sicherheit ist eine Kurzleine integriert. Die Kinderfahrradanhänger sind ab 70 Euro zu bekommen. Sie eignen sich für bis zu zwei Kinder, sind mit 5-Punkt-Gurt-System ausgestattet und bieten teilweise eine Komfortfederung.

Fahrradanhänger Kaufen? Das sind die besten Shops

Wir haben bei unserer Recherche zahlreiche Shops geprüft und miteinander verglichen. Wir haben hier auf die Kriterien Bester Preis, Versandbedingungen und Vertrauenswürdigkeit geachtet. Am besten haben hier folgende Läden abgeschnitten.

  • Amazon
  • eBay
  • Örtlicher Fachhändler

Mindestens einer der genannten Shops ist oben mit den Empfehlungen verlinkt. Wir empfehlen in der heutigen Zeit lieber einen Online Shop wie Amazon oder eBay. Wir konnten bei unserer Recherche hier den besten Preis finden. Außerdem hast du den Komfort, dir Versandkostenfrei die Ware nach Hause schicken zu lassen. Du kannst dir sicher sein, deine Ware zu bekommen. Beim Fachhändler ist das Sortiment kleiner, die Bestseller oft vergriffen und du sparst sogar noch die Fahrtkosten und wertvolle Zeit. Für uns ein klarer Pluspunkt.

Für wen ist dieser Vergleich

Es gibt zahlreiche Produkte auf dem Markt und jeder wirbt damit, die beste Marke zu sein. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, wirklich intensiv verschiedene Produkte zu prüfen. Am Ende haben wir unsere Top Empfehlung gefunden.

Die beste Alternative hat zwar nicht so gut abgeschnitten wie unsere Nummer 1, jedoch hat es eine Besonderheit, die dir wichtig sein könnte. Außerdem findest du unsere Preis Empfehlung, welche das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat.

Die Vorteile 🤗

Vorteile:

  • es gibt für jeden Bedarf mindestens ein Modell
  • sie sind verkehrstauglich
  • für fast jedes Fahrrad geeignet

Nachteile:

  • nicht für Räder mit Aluminiumrahmen geeignet
  • nur unter bestimmten Voraussetzungen nutzbar
  • sehr hohe Preisunterschiede

Die 3 besten Marken

Es gibt unzählige Hersteller, die sich auf die Produktion von Fahrradanhängern spezialisiert haben.

1. Croozer GmbH
Die Croozer GmbH vertreibt unter dem Markennamen Croozer Fahrradanhänger. Seit über 25 Jahren gibt es die Croozer GmbH. Sie hat ihren Sitz in Köln und entwickelt, produziert und verkauft Fahrradanhänger in allen Varianten. Das Hauptaugenmerk bei den Anhängern von Croozer ist die Qualität. Die Qualität beginnt schon bei den einzelnen Materialien und endet erst bei der Verkehrssicherheit. Auch die Verarbeitung spielt bei Croozer eine sehr wichtige Rolle. Durch die Kombination der einzelnen Qualitätsstufen zählen die Fahrradanhänger von Croozer zu den besten auf dem Markt. Der Name Croozer ist nicht nur deutschlandweit bekannt, sondern mittlerweile auch außerhalb des Landes ein Begriff.

2. Thule
Thule ist die Marke der schwedischen Thule Group. Die Thule Group ist ein Hersteller von verschiedenen Transportsystemen, darunter auch Fahrradanhänger. Der Hersteller wurde im Jahr 1942 gegründet und beschäftigt heute mehr als 2.200 Mitarbeiter auf der ganzen Welt. In mehr als 50- Produktions- und Verkaufsstätten werden die Produkte gefertigt und verkauft. Begonnen hat alles mit Scheinwerferschutzgittern, die 1955 auf den Markt gebracht wurden. 1962 folge dann der erste Skiträger und schon bald kamen immer mehr Produkte für den Transport dazu. Mittlerweile gehört Thule zu den besten Marken auf dem Markt und die Produkte können in zahlreichen Ländern gekauft werden.

3. Qeridoo
Qeridoo ist ein Hersteller, der seit mehr als 10 Jahren im Bereich der Fahrradanhänger beschäftigt ist. Dabei setzt das Unternehmen auf eine ausgezeichnete Qualität und auf optimale Sicherheit. Nicht nur Gepäckstück wird mit größer Sorgfalt transportiert, auch die Kleinsten sind in den Anhängern von Qeridoo bestens aufgehoben. Das Highlight bei den Kinderanhängern ist die schockabsorbierende Luftfeder-Automatik. Sie passt sich jeder Nutzlast an und erhöht den Fahrkomfort der Kinder.

Alternativen

Wir haben noch 3 Alternativen für Euch gefunden.

Der Joom Fahrradanhänger ist ein Transportanhänger mit einer schwarzen Kunststoffwanne, Handgriff und Kupplung. Der Rahmen besteht aus hochwertigem Stahl. Zusammen hat der Hänger eine maximale Gewichtszulassung von 80 kg. Für die Sicherheit sind Rückstrahler und Reflektoren vorhanden.

 

Der Flieks Kinderanhänger ist ein 2 in 1 Hänger, der sich nicht nur als Fahrradanhänger eignet, sondern auch als Jogger genutzt werden kann. Er besitzt drei Luftreifen auf Stahlfelgen, die mit Reflektoren zur Sicherheit bestückt sind. Ein bis zwei Kinder ab 12 Monaten finden in dem Anhänger Platz. Das 5-Punkt-Gurtsystem sorgt für die Sicherheit der Kleinen.

 

Der Qeridoo Anhänger eignet sich für zwei Kinder, die mit dem 5-Punkt-Gurtsystem im Anhänger angeschnallt werden können. Die Federung ist individuell einstellbar und er kann sogar als Jogger Verwendung finden. Das Höchstgewicht liegt bei 43 kg und das Höchstalter liegt bei 6 Jahren.

Fazit 👍

Der Fahrradanhänger ist ein nützliches Hilfsmittel, um mit dem Fahrrad Lasten, Tiere oder Kinder zu transportieren. Der Anhänger kann an fast jedes Fahrrad montiert werden. Dazu muss die Stange nur fest mit dem Fahrrad verbunden werden und schon kann es losgehen. Aufgrund der Bedürfnisse gilt es die Art des Fahrradanhängers zu bestimmen. Die Art entscheidet dann auch über die Anforderungen, die für den Anhänger festgelegt sind. Wichtig ist in jedem Fall, dass der Fahrradanhänger für den Straßenverkehr zugelassen ist. Zudem sollte ein TÜV-Siegel vorhanden sein, um die optimale Sicherheit zu haben. Je nach Art des Anhängers wird auch der Preis festgelegt. Beim Kauf unbedingt auf die einzelnen Kaufkriterien wie Material, Funktion usw. achten.

Veröffentlicht von Günther
Veröffentlicht von Günther

Für Günther spielt Freizeit und Spaß eine wichtige Rolle im Leben. Er ist begeistert von sehr vielen Hobbys und liebt es, verschiedene Sachen im Leben zu probieren und zu testen. Er unterstützt in seiner Freizeit die Redaktion von AllesFreizeit.de

Mehr Über Uns