Schnorchel Test 2019 ( Die 5 besten Marken im Vergleich)

Günther
Günther
Aktualisiert: 15. Februar 2019
Geprüfte Sorten

786

Marken im Vergleich

6

Investierte Stunden

23

Befragte Experten

3

Du bist auf der Suche nach Schnorchel? Nach intensiver Recherche und Sichtung vieler Produkte und Marken können wir euch 3 Schnorchel wärmstens empfehlen. Sie haben uns überzeugt hinsichtlich des Materials, der Einsatzmöglichkeiten und des Preises. Neben den 3 Vergleichssiegern haben wir noch 3 Alternativen gefunden, die wir Euch nicht vorenthalten wollen.

Schnorchel Bestenliste 2019

Vergleichssieger

Der Premium Trockenschnorchel von Cressi ist ein Hilfsmittel mit anatomischer Formung und aus hochwertigen Materialien. Das Mundstück besteht zu 100% aus Silikon und beinhaltet ein Ausblasventil. Zudem ist ein flexibler Faltenschlauch vorhanden, der für einen guten Halt sorgt. Der innovative Spritzschutz sorgt dafür, dass Wasser nicht eindringen kann. Die Halterung besteht aus einem abnehmbaren Clip. Der Premium Trockenschnorchel eignet sich für Erwachsene.– mit innovativem Spritzschutz – inklusive Ausblasventil – mit abnehmbaren Halteclip

Top Alternative

Der Mares Ego Dry ist ein Schnorchel für Erwachsene in der Farbe Schwarz / Weiß. Das anatomische Design sorgt für einen perfekten Sitz. Er ist mit einem Ausblasventil ausgestattet. Zudem besitzt das Modell einen integrierte Gaumensegel, durch den auch ein langer Tauchgang möglich ist ohne das eine Gaumenermüdung einsetzt. Der flexible Faltenschlauch sorgt für einen optimalen Halt. Der vorhandene Maskenclip kann gedreht und höhenverstellt werden.– drehbarer, höhenverstellbarer Maskenclip – integrierter Gaumensegel – mit Ausblasventil

PREISSIEGER

Der Gringo von Cressi ist ein ganz einfacher Schnorchel in der Farbe schwarz. Er ist anatomisch geformt und passt sich perfekt der Funktion an. Das Mundstück ist aus flexiblem Silikon mit Beiswarzen. Die Schnorchelhalterung ist verstellbar und kann auf die Maske oder die Brille eingestellt werden. Das Rohr hat eine Länge von 35 cm, einen Durchmesser von 10 cm und besteht aus einem harten Material. Am oberen Ende befinden sich silberne Markierungen für ein besseres Erkennen im Wasser. Das Modell eignet sich für Männer und Frauen.– Mundstück aus Silikon – für Männer und Frauen – 35 cm langes Rohr

Kaufratgeber 🧐

AllesFreizeit.de Dein Kaufratgeber

Die Funktion des Schnorchels
Das Mundstück wird in den Mund genommen. Dabei muss das Rohr in die Luft ragen. Bei einer kompletten Ausrüstung befindet sich eine Haltevorrichtung am Rohr, die an der Tauchmaske befestigt wird. Somit hat der Schnorchel einen ordentlichen Halt. Nachdem der Schnorchel perfekt sitzt kann es ins Wasser gehen. Jetzt kann der Kopf unter Wasser gehen und das Rohr ragt aus dem Wasser. Somit kann man beim Tauchen Luft bekommen. Dazu muss einfach ganz normal weitergeatmet werden. Das Ende des Schnorchels ist außerhalb des Wassers zu sehen und schafft eine Verbindung zur Wasseroberfläche.

Anwendungsbereiche für einen Schnorchel
Mit dem Schnorchel kann man die Unterwasserwelt auf eine ganz neue Art und Weise entdecken. Normalerweise ist ein langer Blick unter Wasser nicht möglich, denn nach kurzer Zeit ist die Luft verbraucht und ein Auftauchen ist notwendig. Mit dem Schnorchel und anderer Tauchausrüstung kann man sehr lange unter Wasser bleiben und sich die Schönheit des Meeres anschauen. Die Tauchausrüstung ist in der Regel im Urlaub sehr beliebt. Gerade das Treiben im Meer hinterlässt eine Faszination, die erlebt werden soll. Aus dem Grund werden die Tauchausrüstungen überwiegend gekauft, wenn es in den Urlaub ans Meer geht, aber auch die Seenunterwasserwelt lässt sich mit einer guten Tauchausrüstung erleben.

Die Pflege des Schnorchels
In der Regel besteht der Schnorchel aus Gummi, Silikon oder Kunststoff. Bei Gebrauch werden diese Materialien Sonnenlicht, Hitze, Feuchtigkeit und Salzwasser ausgesetzt. Diese Einflüsse können dafür sorgen, dass die Langlebigkeit des Schnorchels immens eingeschränkt wird. Dabei muss nur die richtige Pflege bedacht werden. Nach jedem Einsatz sollte der Schnorchel, aber auch alle anderen Teile der Tauchausrüstung gründlich mit warmen Wasser abgespült werden. Zudem müssen die Teile immer außerhalb der Sonne gelagert werden. Das Material kann durch die Sonne porös werden. In regelmäßigen Abständen sollte das Mundstück mit geeignetem Fett behandelt werden, damit das Material geschmeidig bleibt.

Was sind Schnorchel? 🤔

Der Schnorchel gehört zur Tauchausrüstung. Mit ihm kann der Taucher den Kopf unter Wasser halten und trotzdem atmen. Dadurch kann er sich unterhalb der Wasseroberfläche bewegen.

Der Schnorchel hat eine ganz besondere Form. Am unteren Ende befindet sich ein Mundstück, das aus Silikon oder weichem Gummi besteht. An dem anderen Ende ist eine Öffnung vorhanden, die meist in einer Signalfarbe gehalten ist. Dazwischen befindet sich das sogenannte Atemrohr. Das Rohr hat einen Durchmesser von 2 cm und eine Länge von bis zu 35 cm. Das Mundstück verfügt über eine Krümmung, damit es sich besser dem Mund anpasst. Der Schnorchel ist ein wichtigen Utensil der ABC-Tauchausrüstung. Einige Modelle sind mit Ventilen ausgestattet. Sie sorgen dafür, dass eventuell eingedrungenes Wasser ablaufen kann. Am Schnorchel befindet sich zudem eine Halterung, die zur Befestigung an der Tauchmaske geeignet ist.

Welche Arten gibt es?

Mittlerweile gibt es auf dem Markt eine große Auswahl an verschiedenen Schnorchel. Damit ihr einen kleinen Einblick bekommt, haben wir verschiedene Schnorchelarten herausgesucht und verraten, wie sie sich im Detail unterscheiden.

1. Das Schnorchelset
Das Schnorchelset ist eines der beliebtesten Varianten auf dem Markt. Im Set befindet sich nicht nur ein Schnorchel, sondern auch eine Taucherbrille oder Maske und Flossen. Das Set bietet eine Komplettausstattung für den Strand, den See oder das Schwimmbad. Sogar im eigenen Pool kann das Set für ein schönes Erlebnis unter Wasser sorgen. Das Set gibt es für Erwachsene und Kinder. Die Preisklassen sind recht unterschiedlich, von den preiswerten Modellen, die sehr einfach gehalten sind bis hin zu den hochwertigen Modelle, die mit Ventilen ausgestattet und aus hochwertigen Materialien gefertigt sind.

2. Der Standardschnorchel
Der Klassiker unter den Schnorcheln ist der Standartschnorchel. Er ist als die einfachste und preiswerteste Form bekannt. Das Modell besteht aus einem Plastikrohr, das recht unflexibel ist und einem Mundstück. Für einen festen Sitz gibt es manchmal aus Beißwarzen an dem Klassiker. Zudem ist eine Halterung vorhanden, die zur Anbringung an einer Maske oder der Brille gedacht ist. Das ist bei dem einfachen Modell eher selten der Fall. Der Klassiker ist meist für Anfänger oder Gelegenheitstaucher gedacht. Sie können in Strandshops am Urlaubsort erstanden werden und kosten meist nur wenig. Die Nutzungsdauer ist nicht sehr lang, denn die billige Verarbeitung und die Materialien werden schnell porös und können meist nur einige Wochen genutzt werden. In Sachen Hochwertigkeit kann hier wenig erwartet werden. Aber für den kurzen Spaß eignet sich der Klassiker auf jeden Fall.

3. Der anpassbare Schnorchel
Der anpassbare Schnorchel wird auch als der Flexible bezeichnet. Dieses Modell ist mittlerweile sehr beliebt, denn das Rohr lässt sich viel besser auf die Kopfform des Nutzers einstellen. Heute bietet der Flexible nicht nur ein Ausblasventil, sondern auch einen Spritzschutz. Der Schnorchel wird durch diese Features viel komfortabler und ist somit auch hochwertiger. Das Ausblasventil sorgt dafür, dass das einlaufende Wasser nicht in den Mund läuft, sondern gesammelt und dann abgegeben wird. Allerdings ist der Flexible auch ein wenig kostenintensiver als der Klassiker. Dafür punktet der Flexible aber auch mit einer langen Haltbarkeit und kann auch über den Urlaub hinaus seinen Zweck erfüllen.

4. Der Dry-Schnorchel mit Spülluftventil
Der Dry-Schnorchel wird auch als der Trockene bezeichnet. Am oberen Ende des Schnorchels befindet sich ein spezielles Ventil, das dafür sorgt, dass einlaufendes Wasser kaum eine Chance hat. Das Ventil sorgt nicht nur dafür, dass kein Wasser in den Mund läuft, sondern schützt dadurch auch das Innenrohr. Auch das Eindringen von Luft, wenn der Taucher sich komplett unter Wasser befindet wird durch das Ventil erschwert. Sobald das Rohr sich wieder über der Wasseroberfläche befindet, ist das Atmen kein Problem mehr.

5. Der Mittelschnorchel
Der Mittelschnorchel wird auch als der Professionelle bezeichnet. Der Professionelle hat nur den Namen und die Funktion mit dem Klassiker gemein. Ansonsten ist fast alles anders. Er verläuft über die Nase und ist weniger beim Tauchen im Einsatz, sondern wird eher von Schwimmern genutzt. Gerade Schwimmer, die im Wettkampf sind und ihre Bahnen schnell und ohne Unterbrechungen schwimmen müssen, arbeiten mit dem Professionellen. Der Kopf muss zum Atmen während des Schwimmens nicht auftauchen. In Sachen Optik ist der Professionelle recht einzig. Er ist viel schmaler und kürzer als ein normaler Schnorchel. Dadurch, dass er nur ein kurzes Rohr hat, eignet er sich eher nicht zum Tauchen. Zudem kann mit dem Professionellen nicht nach unten gesehen werden, dann läuft Wasser ein.

Dieses Video solltest du gesehen haben

Worauf du achten solltest

Die Wahl für einen Schnorchel ist nicht einfach, denn bei der großen Auswahl und den verschiedenen Arten kann man sich nur schwer entscheiden. Aus dem Grund haben wir einige Informationen zusammengetragen, die bei der Entscheidung helfen können.

1. Die Anwendung
Der wichtige Punkt vor dem Kauf ist die Verwendung. Die Auswahl der einzelnen Arten ist teilweise so groß, dass es meist Unstimmigkeiten gibt. Es muss nicht immer das teuerste Modell sein oder ein sehr hochwertiges Produkt, wenn der Schnorchel nur im Pool im Garten genutzt werden soll. Zudem spielt die Häufigkeit eine wichtige Rolle. Bei der Nutzung ein bis zwei Mal im Jahr reicht auch ein ganz einfaches Modell. Bei regelmäßigen Urlauben am Meer bietet sich dann schon eher ein hochwertiges Modell an, das auch für den zweiten und dritten Urlaub noch genutzt werden kann. Auch in Sachen Funktion muss genau geschaut werden, denn nur Spielen am Strand mit dem Schnorchel, da braucht man nur ein einfaches Modell aber für das Bestaunen der Unterwasserwelt lohnt sich ein hochwertiges Modell mit allen Features, von Spritzschutz bis hin zur Befestigung an der Maske.

2. Die Ausstattung
Mittlerweile gehört zur Grundausstattung der Spritzschutz. Der Spritzschutz befindet sich am oberen Rohrende, das oberhalb des Wassers bleibt. Er sorgt dafür, dass Wasser schwer eindringen kann. Verschlucken oder ähnliches wird mit dem Spritzschutz verhindert. Auch das Ausblasventil ist ein gutes Ausstattungsmerkmal. Das Ausblasventil befindet sich zwischen Mundstück und Rohrende. Dort sammelt sich eingedrungenes Wasser und kann über das Ventil entfernt werden. Das Wasser kann nicht bis zum Mund vordringen. Das Mundstück wird in der Regel aus Gummi oder Silikon hergestellt. Bei der Wahl des Materials sind die eigenen Vorlieben entscheidend. Silikon ist weicher als Gummi und ansonsten auch flexibler. Schnorchel mit Gummi-Mundstück sind meist kostengünstiger.

3. Das Budget
Es gibt für jedes Budget mittlerweile passende Schnorchel, aber schon im Vorfeld sollte sich ein Budget festgelegt werden, wobei die Nutzung immer an erster Stelle stehen sollte.

Wie hoch sind die Kosten?

Die Kosten für die Schnorchel sind recht unterschiedlich. Die preiswertesten Modelle sind für unter 10 Euro zu bekommen. Sie eignen sich für eine kurze Nutzungsdauer und haben keine besonderes Features. Die hochwertigeren Modelle beginnen bei knapp 20 Euro und besitzen einen Spritzschutz und ein Ausblasventil. Auch einen flexiblen Schlauch und eine Clip-Halterung ist dann meist schon vorhanden. Die richtig guten Modelle beginnen bei knapp 100 Euro. Das sind komplette Masken inklusive Schnorchel. Sie eignen sich für Taucher, die der Unterwasserwelt regelmäßig Besuche abstatten und auf viel Komfort und Funktion wert legen.

Schnorchel Kaufen? Das sind die besten Shops

Wir haben bei unserer Recherche zahlreiche Shops geprüft und miteinander verglichen. Wir haben hier auf die Kriterien Bester Preis, Versandbedingungen und Vertrauenswürdigkeit geachtet. Am besten haben hier folgende Läden abgeschnitten.

  • Amazon
  • eBay
  • Örtlicher Fachhändler

Mindestens einer der genannten Shops ist oben mit den Empfehlungen verlinkt. Wir empfehlen in der heutigen Zeit lieber einen Online Shop wie Amazon oder eBay. Wir konnten bei unserer Recherche hier den besten Preis finden. Außerdem hast du den Komfort, dir Versandkostenfrei die Ware nach Hause schicken zu lassen. Du kannst dir sicher sein, deine Ware zu bekommen. Beim Fachhändler ist das Sortiment kleiner, die Bestseller oft vergriffen und du sparst sogar noch die Fahrtkosten und wertvolle Zeit. Für uns ein klarer Pluspunkt.

Für wen ist dieser Vergleich

Es gibt zahlreiche Produkte auf dem Markt und jeder wirbt damit, die beste Marke zu sein. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, wirklich intensiv verschiedene Produkte zu prüfen. Am Ende haben wir unsere Top Empfehlung gefunden.

Die beste Alternative hat zwar nicht so gut abgeschnitten wie unsere Nummer 1, jedoch hat es eine Besonderheit, die dir wichtig sein könnte. Außerdem findest du unsere Preis Empfehlung, welche das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat.

Die Vorteile 🤗

Vorteile:

  • Unterwasserwelt beobachten ohne Sauerstoffgerät
  • für Erwachsene und Kinder zu bekommen
  • gute Auswahl an Modellen

Nachteile:

  • das Rohr ist maximal 35 cm lang
  • Preise sehr unterschiedlich
  • Materialien teilweise recht billig verarbeitet

Die 3 besten Marken

Die drei nachfolgenden Marken haben nicht nur Schnorchel im Angebot, sondern bietet ein umfangreiches Equipment in Bezug auf das Tauchen und viele andere Wassersportarten. Sie bieten ihre Schnorchel nicht nur als Einzelmodell an, sondern haben auch ganze Sets im Angebot.

1. Cressi-Sub S.p.A
Der Hersteller Cressi-Sub S.p.A wird kurz auch einfach nur Cressi genannt. Im Sortiment befinden sich Tauch- und Schwimmsportausrüstungen. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1946 in Italien. Angefangen hat der Hersteller mit der Produktion von Tauchmasken und Harpunen. Der Hersteller zählt als ältester Hersteller im Bereich der Sporttauchgeräte. Das Sortiment wurde in den Jahrzehnten immer weiter ausgebaut und heute ist Cressi einer der bekanntesten und beliebtesten Hersteller im Bereich von Schnorchel, Tauchmasken und Co..

2. Aqua Lung
Aqua Lung International ist einer der bekanntesten Hersteller für Tauchausrüstungen auf dem Markt. Die Produktion beinhaltet nicht nur militärische und professionelle Tauchgerätschaften, sondern auch Sport-Taucher werden im Sortiment fündig. Gegründet wurde das Unternehmen 1946 mit Sitz in Frankreich. Der Hersteller sorgte mit seiner Produktion nach 1946 dafür, dass die Lungenautomaten zu erschwinglichen Preisen erstanden werden konnten und das nur weil er in Massenproduktion ging. Mittlerweile zählt der Hersteller zu den besten auf dem Markt und bietet ein umfangreiches Sortiment an Tauchausrüstungen für alle Gelegenheiten.

3. Johnson Outdoor
Johnson Outdoor ist ein amerikanischer Hersteller für allerlei Outdoorausrüstung. Dazu gehört auch die Marke Subgear, die aus dem Tauchsport bekannt ist. Das Unternehmen wurde 1970 in Wisconsin gegründet und hat sich mit den Tauchausrüstungen einen guten Namen gemacht. Während der Hersteller selbst eher unbekannt ist, ist die Marke Subgear aber unter den Top-Marken zu finden. Im Bereich Tauchen bietet Johnson Outdoor nicht nur die Subgear-Marke an, sondern auch die Marke Scubapro. Beide Marken bieten Tauchausrüstungen von A bis Z.

Alternativen

Bei der großen Auswahl haben wir nicht nur die 3 Vergleichssieger für Euch gefunden, sondern auch noch 3 Alternativen. Auch sie konnten in allen Belangen überzeugen.

Der Schnorchel von Aqua Lung besteht aus einem flexiblen Rohr, das mit einem praktischen Spritzschutz ausgestattet ist. Das Mundstück besteht aus Silikon-Comfort und kann leicht ausgewechselt werden. Zum leichten Befestigen an der Maske gibt es einen Clip. Zudem ist ein doppeltes Ausblasventil vorhanden, damit der Schnorchel leicht entwässert werden kann.

 

Der Alpha Ultra Dry von Cressi ist ein Schnorchel, der sich zum Tauchen und zum Apnoe-Tauchen eignet. Er besitzt einen anatomisch geformtes Rohr und einen Faltenschlauch. Der Komfort wird durch das Ausblasventil, den Splash Guard Spritzschutz und dem Silikonmundstück mit Beißwarzen ermöglicht.

 

Der Schwimmschnorchel von Arena ist eine Trainingshilfe mit Rücklaufventil, weichem, antiallergisches Mundstück und einen anpassbaren Kopfband. Mit Hilfe des Spritzschutzes ist das Eindringen von Wasser nahezu unmöglich. Das Kopfband ist flexibel und kann auf alle Kopfgrößen eingestellt werden. Das Mundstück kann bei Bedarf ausgetauscht werden.

Fazit 👍

Der Schnorchel ist ein interessantes Hilfsmittel beim Tauchen. Mit dem Hilfsmittel können Kinder und Erwachsene die Unterwasserwelt erleben, ohne dass ständig aufgetaucht werden muss. Passend zum Schnorchel gibt es passende Brillen und Masken, die für mehr Komfort und eine bessere Sicht sorgen. Die Tauchausrüstung gibt es in verschiedenen Variationen, die sich für unterschiedliche Anwendungsbereiche eignen, von einfachen Tauchgängen am Strand bis hin zu langen Tauchgängen in die beeindruckende Unterwasserwelt des Meeres. Die preiswertesten Modelle gibt es für unter 10 Euro zu kaufen. Für professionelle Taucher gibt es Komplettmodelle mit Atemmaske ab 100 Euro zu kaufen.

Veröffentlicht von Günther
Veröffentlicht von Günther

Für Günther spielt Freizeit und Spaß eine wichtige Rolle im Leben. Er ist begeistert von sehr vielen Hobbys und liebt es, verschiedene Sachen im Leben zu probieren und zu testen. Er unterstützt in seiner Freizeit die Redaktion von AllesFreizeit.de

Mehr Über Uns